Schwerpunkte

© Thaut Images - Fotolia.com

Internationale Grüne Woche

19.01.2017
Ländliche Räume als Integrationsräume stärken - Wohnsitzauflage umsetzen!
© Oliver Boehmer - bluedesign® - Fotolia.com

Die Integration von Flüchtlingen ist für Städte und Gemeinden in ländlichen Räumen ein wichtiges Thema. Zum Auftakt der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin bezieht der Deutsche Städte- und Gemeindebund zum Thema „Integration von Migrant(inn)en“ Stellung.

Bei der Integration von Flüchtlingen und Asylsuchenden können die ländlichen Räume mit ihren Dörfern und kleinen Städten einen wesentlichen Beitrag leisten. Eine flächendeckende Wohnsitzauflage ist dringend geboten. Diese muss über die bloße Verteilung der anerkannten Flüchtlinge hinausgehen und ein Gesamtkonzept beinhalten.

Mit einer gezielten Strukturförderung und dem Ausbau von Infrastrukturen können Ballungsräume entlastet und mögliche soziale Brennpunkte vermieden werden. Dafür müssen die Bedingungen, die das Leben in kleinen Städten und Gemeinden attraktiv machen, verbessert werden. Dazu gehören Investitionen in den Ausbau der Bus- und Bahnverbindungen oder der Kinderbetreuung. Sprachkurse für Flüchtlinge müssen von Beginn an mit deren beruflichen Integration verzahnt werden.

Zum Beginn der IGW hat der DStGB seine Kernpositionen zur ländlichen Entwicklung überarbeitet. Das Positionspapier mit weiteren Themen ist hier als PDF-Dokument erhältlich.

Auf der diesjährigen Internationalen Grünen Woche wird der DStGB in folgenden Veranstaltungen präsent sein:

  • „Integration von Migrant(inn)en im ländlichen Raum – worauf kommt es an?“, Freitag, 20.01.2017, 11.30 – 11:50 Uhr, LandSchau-Bühne, Halle 4.2
  • „Neuer Schwung für ländliche Räume?! Bundeslandwirtschaftsminister will Impulse setzen“, Freitag, 20.01.2017, 14.00 - 14.30 Uhr LandSchau-Bühne, Halle 4.2
  • „Die GAK entwickelt sich weiter – aber wohin?“, Akademie für die Ländlichen Räume Schleswig-Holsteins und das Forum ländlicher Raum – Netzwerk Brandenburg, Samstag, 21. Januar 2017, 11.30 - 13.00 Uhr, Halle 4.2 im Ubuntu-Circus-Wagen
  • "Smart Rural Regions" – Herausforderungen, Chancen und Hemmnisse“, Mittwoch, 25.01.2017, 16:00 – 18:00 Uhr, Zukunftsforum Begleitveranstaltung Nr. 9, City Cube

(Foto: © Oliver Boehmer - bluedesign® - Fotolia.com)