Schwerpunkte

© Thaut Images - Fotolia.com

Radverkehr

03.02.2017
Klimaschutz durch Radverkehr
© Kara - Fotolia.com

Das Bundesministerium für Umwelt und Bau, BMUB will mit einem Wettbewerb kommunale Investitionen in Radverkehrsprojekte fördern. Ziel ist die Verbesserung der örtlichen Radverkehrssituation und durch die verstärkte Fahrradnutzung die Einsparung von Treibhausgasemissionen.   

Jeweils vom 15. Februar bis zum 15. Mai in 2017 und in 2018 können Anträge eingereicht werden. Die Anträge werden nur online über das Antragssystem „easy-Online“ entgegengenommen.

Die Förderung ist ein Zuschuss von bis zu 70 Prozent der förderfähigen Kosten. Besonders finanzschwache Kommunen könne mit bis zu 90 Prozent gefördert werden. Der Zuschussbetrag liegt bei mindestens 200.000 Euro bis zu 5 Mio. Euro. In der ersten Runde der Förderung wurden durch das BMUB 2016 insgesamt 51 Projekte mit einem Volumen von 70 Mio. Euro gefördert.

Weitere Informationen zum Förderaufruf für modellhafte investive Projekte zum Klimaschutz durch Stärkung des Radverkehrs im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (Bundeswettbewerb Klimaschutz durch Radverkehr) mit den genauen Konditionen und zum Förderverfahren sind hier erhältlich:

http://www.klimaschutz.de/klimaschutz-durch-radverkehr

(© Kara - Fotolia.com)