Statement

Bei Fußball-EM auch öffentliche Veranstaltungen ermöglichen

Wie so oft in der Pandemie müssen wir auch hier auf die Kompromissbereitschaft setzen: Es gibt gute Mittelwege abseits des heimischen Fernsehers und der großen Fanmeilen. Mit vielen kleinen Events kann die EM natürlich auch ein großer wirtschaftlicher Faktor sein, um die von der Pandemie gebeutelte Gastronomie und Eventbranche zu stützen. Diese Chance sollten wir, bei aller Vorsicht, nicht verstreichen lassen.

Abgesehen von den Chancen, würde eine Beschränkung öffentlicher Veranstaltung nur dazu führen, dass im privaten Kreise eine Vielzahl von Leuten gemeinsam in Innenräumen in großer Runde schaut. Im Zweifelsfall besteht hier sogar ein höheres Infektionsrisiko im Vergleich zur Außengastronomie. Natürlich müssen alle Hygienekonzepte eingehalten werden und wir können nur erneut an die Fans appellieren, vorsichtig und solidarisch zu sein. Dann besteht die Chance auf ein bisschen Sommermärchen-Feeling.

Weitere Informationen:

Mehr zum Thema: