Umfrage

IDZ/DStGB-Umfrage „Bezahlen in der Kommune“

Kommunen stehen vor der Herausforderung, durch technologische Innovationen effizienter, umweltfreundlicher und inklusiver zu werden. Zu den Prozessen, die digitalisiert werden sollen, gehört auch das Bezahlen. Die Einsatzmöglichkeiten für bargeldloses Bezahlen in der Kommune sind vielfältig und können zahlreiche Vorteile bieten: Ob in Schulkantinen, auf Bürgerämtern, im Öffentlichen Nahverkehr, im Bereich E-Mobilität oder beim Parken im öffentlichen Raum - ein für jeden verfügbares elektronisches Bezahlsystem kann Prozesse beschleunigen und Angebote für Bürgerinnen und Bürger attraktiver machen.

Die Initiative Deutsche Zahlungssysteme (IDZ) und der Deutsche Städte- und Gemeindebund führen daher gemeinsam eine Umfrage zu den Einsatzgebieten, Chancen, Herausforderungen und künftigen Potentialen von modernen Bezahlsystemen in Kommunen durch. An der Umfrage können sich die Kommunen noch bis zum 13. Februar 2021 online beteiligen. Für die Beantwortung der Fragen sind lediglich 10 bis 12 Minuten einzuplanen.

Bereits im Jahr 2014 befragten IDZ (damals noch Initiative GeldKarte) und DStGB die Kommunen zum elektronischen Bezahlen in der Verwaltung. Die neuen Ergebnisse sollen nun erlauben, Rückschlüsse über die Veränderungen in der Bezahllandschaft der Kommunen der vergangenen Jahre zu ziehen. 

Online-Umfrage: 


Management Summary der Ergebnisse der 2014er Umfrage: https://www.initiative-deutsche-zahlungssysteme.de/media/idz_management_summary_neueci_final_01.pdf


Weitere Informationen:

Foto: ©orelphoto - stock.adobe.com