Wettbewerb „Energieeffizienz in Kommunen 2011“: Kommunale Projekte ausgezeichnet

Mit drei ersten Preisen sowie einem Anerkennungspreis wurden Projekte aus Duisburg, Rastatt, Rastede und Worms prämiert. Die Projekte zeigen die vielfältigen Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz in Kommunen auf: Von Informations- und Motivationsaktivitäten über Energiemanagement und energetische Gebäudesanierung bis hin zur Integration von Energieeffizienz in das Schulleben reichen die angewandten Maßnahmen, die sich auch gut in anderen Städten und Gemeinden umsetzen lassen.

Im Zuge der Preisverleihung erhielten die Preisträger gleichzeitig das Label „Good Practice Energieeffizienz“ der dena, das erfolgreiche Energieeffizienzprojekte in Kommunen, Institutionen und Unternehmen sichtbar macht.

Der Hauptgeschäftsführer des DStGB, Dr. Gerd Landsberg, sagte im Rahmen der Preisverleihung: „Mit Projekten zum Energiesparen können Städte und Gemeinden ihre Haushalte langfristig entlasten und damit Handlungsspielräume erhöhen. Gleichzeitig leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Energie- und klimapolitischen Ziele in Deutschland. Darüber hinaus zeigen die vier ausgezeichneten Projekt, wie die öffentliche Hand ihre Vorbildrolle bei der Steigerung der Energieeffizienz wahrnimmt.“

Der DStGB wird die dena-Initiative „Energieeffizienz in Kommunen“ auch über das Jahr 2011 hinaus begleiten.

Weiter Informationen zu den ausgezeichneten Projekten und zum Good-Practice-Label stehen im Internet unter www.energieeffizienz-online.info zur Verfügung.