Umweltfreundliche Beschaffung Thema auf der fünften DStGB Klimakonferenz

Für Öffentliche Auftraggeber ein wichtiges Kriterium: Blauer Engel, vernetzte Produktionsprozesse, Rücknahme- und Recycling-Programme,
ISO 14001, Regenwaldschutz – umweltbewusstes Denken und Handeln nach innen und außen ist bei Brother bereits seit Jahren praktizierter Umweltschutz. Aber auch die genaue Kenntnis aktueller Beschaffungsanforderungen ist entscheidend. Vor diesem Hintergrund wurde das Unternehmen zur Fachkonferenz des DStGB eingeladen, die im Februar 2012 bereits zum fünften Mal stattgefunden hat. Inhalt des Vortrages waren die vergaberechtskonforme Beschaffung und Schwellenwerte.

Brother ist heute weit mehr als nur ein erfolgreicher Produzent von intelligenten Output-Lösungen. Sämtliche Produkte sind in ein vernetztes ökologisches Denken eingebunden – von der Entwicklung über die Produktion, den Einsatz bis hin zur Entsorgung. Nahezu alle Laser-, LED- und Tintengeräte sind mittlerweile mit dem Blauen Engel und Energy Star ausgezeichnet. Wichtig dabei ist, dass die Umweltgütesiegel ausschließlich mit der Verwendung des originalen Verbrauchsmaterials verliehen werden. Denn nur dann behalten zum Beispiel Blauer Engel oder die PTS Zertifizierung (Dokumentenechtheit) ihre Gültigkeit. Hinzu kommt, dass auf diese Weise auch mögliche Störungen wie das Zerstören des Druckkopfes bei Fremdtinte oder Auslaufen von Toner oder Tinte, Mängel am Druckbild oder vorzeitiger Verschleiß von Komponenten vermieden werden können. Und – ganz selbstverständlich und nebenbei – bleiben so alle Garantieansprüche in vollem Umfang erhalten.

Seit 2010 fasst Brother seine vielfältigen Umweltbestrebungen global unter dem Begriff „Brother Earth“ zusammen, denn das Umweltmanagement zählt zum selbstverständlichen Bestandteil der unternehmerischen Entscheidungsprozesse. Für leere Tintenpatronen und Tonertrommeln besteht z. B. ein innovatives Rückgabe- und Recyclingprogramm, das jüngst mit der Eco-Rewards-Initiative erweitert wurde. Es hat inzwischen zum Schutz von rund einer halbe Million Regenwaldbäumen beigetragen. Die strenge ISO 14001 Zertifizierung verpflichtet das Unternehmen zur kontinuierlichen Prüfung und Weiterentwicklung seiner Umweltstandards – und zwar weltweit. Doch das ökologische Engagement erstreckt sich über die Firmengrenzen hinaus. 2009 hat Brother eine Umweltpartnerschaft mit Cool Earth zur Erhaltung des peruanischen Amazonas-Regenwaldes ins Leben gerufen. Cool Earth schützt nicht nur vor Abholzung und Vernichtung eines einzigartigen und unersetzbaren Ökosystems, sondern ermöglicht es den dort ansässigen Menschen nachhaltig von ihrem Land zu leben.