Wettbewerb "Kommunaler Klimaschutz 2013" gestartet

Bewerbungen sind in drei Kategorien möglich:

Kategorie 1: Klimaschutz in kommunalen Liegenschaften

Vorbildliche technische und/oder bauliche Maßnahmen für den Klimaschutz in kommunalen Liegenschaften, die z. B. besonders effektiv Energieeffizienz mit der Nutzung erneuerbarer Energien verbinden.

Kategorie 2: Kommunales Energie- und Klimaschutzmanagement

Herausragendes Engagement im kommunalen Energie- und Klimaschutzmanagement, z.B. beim Energiecontrolling, durch klimafreundliche Beschaffung, durch Sensibilisierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Ziel der Reduzierung des Energieverbrauchs etc.

Kategorie 3: Kommunaler Klimaschutz zum Mitmachen

Erfolgreich umgesetzte Aktionen zur Ansprache und Motivation von Bürgerinnen und Bürgern zur Umsetzung von Maßnahmen zum Klimaschutz und/oder zur Anpassung an den Klimawandel, z.B. durch kommunale Kampagnen oder spezifische Angebote.

Hinweis: Kategorie 2 ist im Vergleich zum Vorjahr thematisch neu ausgerichtet worden, die Kategorien 1 und 3 wurden nur geringfügig verändert.

Mit dem bundesweit durchgeführten Wettbewerb sollen Kommunen und Regionen die Möglichkeit erhalten, ihre erfolgreich realisierten Klimaschutzprojekte einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und anderen als gutes Beispiel zu dienen. Dazu erhalten die Preisträger durch das „Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz“ Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit zu ihren prämierten Projekten. Unter anderem werden die ausgezeichneten Projekte als Filmbeitrag auf einer DVD sowie in einer in Buchform gedruckten Wettbewerbsdokumentation präsentiert. Beide Medien werden den Gewinnern zum individuellen Einsatz vor Ort zur Verfügung gestellt.

Die Gewinner werden durch eine Jury, bestehend aus dem Bundesministerium für Umwelt, Umweltbundesamt, dem Deutschen Städte- und Gemeindebund, Deutschen Städtetag sowie dem Deutschen Landkreistag ermittelt und Mitte November 2013 öffentlich bekannt gegeben.

Bewerbungsunterlagen, Wettbewerbsflyer sowie weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Service- und Kompetenzzentrums: Kommunaler Klimaschutz unter www.klimaschutz-in-kommunen.de/wettbewerb

(Sarah Richter, DStGB)