mobilität

Online-Plattform des Nationalen Kompetenznetzwerks für nachhaltige urbane Mobilität

Ziel der Arbeit des NaKoMo ist es, Kommunen, Länder und den Bund untereinander und mit weiteren relevanten Experten und Stakeholdern deutschlandweit zu vernetzen. So sollen Kommunen, welche Mobilitätsprojekte vor Ort umsetzen, für den Wandel hin zur Verkehrswende unterstützt werden. Das NaKoMo wurde 2019 zunächst gegründet, um den Wissenstransfers für Städte mit Luftgrenzwertüberschreitung durch Fachworkshops analog der Bundesförderprogramme im „Sofortprogramm Saubere Luft“ zu verbessern. Perspektivisch umfasst das Themenspektrum des NaKoMo jedoch auch Mobilitätsthemen jenseits der Großstädte.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur ist die NOWGmbH seit März 2020 mit der Betreuungder Austausch- und Arbeitsplattform des NaKoMo für Kommunen betraut. Mit Hilfe von Workshops, Konferenzen, Arbeitsgruppen und einer umfangreichen Online-Plattform für Vertreter von Kommunen sollen beispielsweise die Chancen der Digitalisierung für eine bessere Mobilität herausgestellt werden. Die Partner im NaKoMo-Netzwerk haben die Möglichkeit, von Erfahrungen zu lernen, die andere Kommunen bereits gemacht haben.

Im Rahmen des NaKoMo lassen sich nachhaltige Mobilitätslösungen in sechs verschiedene Themencluster aufteilen. Diese Themen werden in den Fachworkshops sowie in den Fachgruppen auf der Online-Plattform behandelt.

  • Verkehrslenkung und Verkehrsmanagement
  • E-Mobility / alternative Antriebstechnologien
  • ÖPNV und Radverkehr
  • Innovative Logistik
  • Urban-Rural-Mobility
  • Daten / automatisiertes und vernetztes Fahren 

Weitere Informationen:

Foto: © Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur