aktuelles

Verkehr

07.02.2018
Umfrage zur nachhaltiger Verkehrsentwicklungsplanung
©tai111 - Fotolia.com
Nachhaltige urbane Mobilitätspläne (Sustainable Urban Mobility Plans – SUMP) gibt es seit 2013. Die EU-Kommission unterstützt die Erarbeitung und Durchführung von SUMP. Ziel davon ist ein strategischer Plan, um die Lebensqualität durch kommunal verträgliche Mobilität von Menschen und Unternehmen zu erhöhen. Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) untersucht die Anwendung von SUMP im Rahmen eines europäischen Projektes.  Mit Hilfe einer online-Umfrage in Deutschland sollen Erkenntnisse über die Verbreitung und Nutzung von SUMP in deutschen Städten und Gemeinden gewonnen werden. Anhand der Umfrageergebnisse sollen bessere und wirksamere Unterstützungsmaßnahmen für deutsche Städte, Gemeinden und Landkreise entwickelt werden.

Das Deutsche Instituts für Urbanistik führt die Umfrage in Zusammenarbeit mit den kommunalen Spitzenverbänden (DGStB, DST) durch. Sie richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Kommunalverwaltung, die mit der Erstellung von Verkehrsentwicklungsplänen (VEP) bzw. Sustainable Urban Mobility Plans (SUMP) betraut sind. Interessierte können bis zum 28.2. 2018 an der Umfrage teilnehmen.

Nachhaltige urbane Mobilitätspläne (SUMP) können die Grundlage für eine strategische Orientierung der Verkehrspolitik an Nachhaltigkeitsanforderungen sein. Das Instrument ist geeignet, den Übergang von einer Verkehrspolitik, die vorrangig auch auf den motorisierten Individualverkehr setzt, hin zu einer Mobilitätspolitik zu unterstützen, die gleichermaßen umweltverträglich, funktional und bequem ist. Der DStGB begrüßt es daher, wenn eine möglichst große Anzahl von Kommunen sich an der Umfrage beteiligt und damit wertvolle Hinweise für ein nationales Programm zur Unterstützung der Kommunen bei der Anwendung moderner Verkehrsentwicklungspläne / SUMP leistet.

Zur Umfrage gelangen Sie hier: https://umfrage.difu.de/index.php?sid=41458&lang=de

(Foto: © tai111 - Fotolia.com)