aktuelles

Seminare

02.08.2018
Qualifikation und professioneller Dialog zwischen PR und Journalismus

Das Journalistenzentrum Wirtschaft und Verwaltung e.V. (JWV) qualifiziert Pressestellenpersonal nach journalistischen Grundsätzen mit Praxis-Know-How. Es ist besonders auf die Bedürfnisse des Öffentlichen Dienstes sowie von Unternehmen der Öffentlichen Hand und deren Umfeld ausgerichtet. Ziel ist es, die fachliche Zusammenarbeit und den professionellen Dialog zwischen unabhängigem Journalismus und PR zu verbessern. Träger sind unter anderem der Deutsche Journalistenverband und der Deutsche Städte- und Gemeindebund. Die Seminare für das zweite Halbjahr 2018 sind online. Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Mitgliedsorganisationen erhalten vergünstigte Konditionen.

Neue Textideen mit Pfiff

In diesem Seminar können neue Schreibtechniken entdeckt werden, um bessere Texte zu erarbeiten. Dies vereinfacht das Berichten über sperrige, trockene Themen. Marita Odia bringt den Teilnehmern dazu am 17. September 2018 in Frankfurt am Main die Methoden des Kreativen Schreibens bei.

Mehr Schärfe in der Tiefe: Ein Bild statt tausend Worte

Fotografieren Sie professionell! Dieter Menne zeigt am 29. September 2018 in Frankfurt am Main, wie die Möglichkeiten der Kamera optimal genutzt werden können, um bessere Bilder für Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation zu schaffen.

Mehr Rechtssicherheit: Presse- und Medienrecht in Print und Online

Wem muss ich Auskunft geben? Was bedeutet das Recht am eigenen Bild, wie gehe ich mit Persönlichkeitsrechten und dem Datenschutz um? Wolfgang Schimmel erläutert am 9. Oktober 2018 in Frankfurt am Main, wie bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Fehler aus rechtlicher Sicht vermieden werden können.

Konfliktstoff: Fremde Texte überarbeiten

Texte fremder Autoren, zu redigieren – ob von Vorgesetzten oder Fachdezernenten – funktioniert selten reibungslos. Die Corinna Blümel stellt am 17. Oktober 2018 in Frankfurt am Main Methoden und Regeln vor, mit denen Texte perfekt redigiert und Kritik gegenüber den Autoren besser begründet werden können.

Internetstrategien entwickeln, Projekte aufbauen und Social Media Kanäle nutzen

Wer Projekte aufbaut, sollte möglichst viele Kanäle nutzen – ob Website, Social Media, Video oder Audio-Files. Moritz »mo.« Sauer zeigt am 12. November 2018 in Frankfurt am Main wie das Netz strategisch genutzt werden kann und Erfolge messbar werden.

Rhetorik: Das Publikum fesseln

Man muss kein begnadeter Rhetoriker sein. „Mit einem stringenten Aufbau, der richtigen Dramaturgie und einer klaren Sprache können Sie sich einen beachtlichen Auftritt verschaffen“, sagt Dozentin Martina Schneiders. Am 13. und 14. November 2018 stellt diese in Frankfurt am Main die Kniffe des Reden Schreibens vor.

Von der Hauspostille zum gern gelesenen Magazin

Zeitschriften für Mitglieder oder Kunden – egal ob gedruckt oder elektronisch – sind noch immer ein gern genutzter Kommunikationskanal. Wie ein Produkt optimal geplant, mit interessanten Inhalten zum aufmerksam gelesenen Magazin gemacht und dabei Balance zwischen journalistischem Schreiben und eigenen Interessen gehalten werden kann, erklärt am 11. und 12. Dezember 2018 Corinna Blümel in Düsseldorf.

Einen Überblick über die Seminare des Journalistenzentrum Wirtschaft und Verwaltung e.V. sind unten zu finden.

(Foto: © kasto -Fotolia.com)