aktuelles

Wirtschaftsförderung

2019-02-18
Award „Innovative Wirtschaftsförderungen“ 2019
© fotodo-Fotolia.com

Die Organisatoren des „Forums deutscher Wirtschaftsförderer“, zu denen der DStGB gehört, und die Hochschule Harz suchen gemeinsam innovative Wirtschaftsförderungen 2019. Alle kommunalen Wirtschaftsförderungen in Deutschland werden dazu aufgerufen, Beiträge oder Vorschläge im zweimonatigen Ausschreibungszeitraum vom 15. Februar bis 15. April 2019 einzureichen. Zu den Zielgruppen gehören die kommunalen Wirtschaftsfördereinrichtungen wie Kreise, kreisfreie Städte, kreisangehörige Städte, Gemeinden, kommunale Zusammenschlüsse.

Wirtschaftsförderungen arbeiten häufig im Verborgenen und prämieren oftmals innovative und besonders gute Unternehmen an ihrem Standort. Sie selbst werden aber selten in ihrer Arbeit und ihren Erfolgen wahrgenommen und schon gar nicht für ihre konzeptionellen Ansätze oder operativen Aktivitäten gewürdigt.

Die Verbände Deutscher Städte- und Gemeindebund, Deutscher Städtetag, Deutscher Landkreistag, Deutscher Verband der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften e.V. sowie das Deutsche Institut für Urbanistik wollen als Organisatoren des „Forum deutscher Wirtschaftsförderer“ gemeinsam mit der Hochschule Harz diesem vielfältigen Engagement der kommunalen Wirtschaftsförderungen Rechnung tragen. Mit einem neu eingerichteten Award sollen deshalb erstmals in 2019 besonders interessante und vor allem innovative Ansätze im Rahmen des jährlich in Berlin stattfindenden Forums deutscher Wirtschaftsförderer ausgezeichnet werden.

Mit der Ausschreibung des Awards für innovative Wirtschaftsförderungen sind zwei wesentliche Zielsetzungen verbunden:

•    Die Tätigkeit der kommunalen Wirtschaftsfördereinrichtungen soll bekannter und sichtbarer werden; damit werden die formalen und inhaltlichen Ansätze der Wirtschaftsförderung transparenter, auch können gute Wirtschaftsförderansätze besser identifiziert werden.

•    Der Erfahrungsaustausch der kommunalen Wirtschaftsfördereinrichtungen soll unterstützt, Interaktion und Austausch sollen im Sinne eines umfassenden Wissenstransfers besser ermöglicht werden.


Im Zeitraum vom 15. Februar bis zum 15. April 2019 können Wirtschaftsförderungen von Städten, Gemeinden, Kreisen und kommunalen Zusammenschlüssen ihre Projekte, Aktivitäten oder Schwerpunkte mit Hilfe des abrufbaren PDF-Formulars per Mail oder postalisch bei der Hochschule Harz einreichen. Es ist jede Projektgröße und Projektart willkommen. Voraussetzung ist, dass das Projekt beziehungsweise der Ansatz bereits abgeschlossen oder realisiert worden ist.

Prof. Dr. Jürgen Stember an der Hochschule Harz wird die Einreichungen formal und inhaltlich einer strukturierten Vorprüfung unterziehen. Auf dieser Basis entscheidet dann das Vorbereitungsteam des „Forum deutscher Wirtschaftsförderer“ als Jury Mitte des Jahres 2019, welche Einreichungen der Wirtschaftsförderungen ausgewählt und dann feierlich auf dem nächsten „Forum deutscher Wirtschaftsförderer“ im November 2019 in Berlin prämiert werden.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Prämierung der Ansätze ist nicht mit einem Geldpreis verbunden. Das erforderliche PDF-Formular für die Bewerbung sowie weitere Informationen finden sich im Anhang.

www.hs-harz.de/wifoe-award-2019

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.