aktuelles

Interview

2020-12-01
Dstgb sieht "freiwillige Quarantäne" skeptisch 
Foto: © Vitalii - stock.adobe.com

Weihnachten mit der Familie soll trotz der Corona-Pandemie stattfinden. Das haben Bund und Länder beschlossen. Bis zu zehn Personen dürfen zusammenkommen, Kinder unter 14 Jahre nicht eingerechnet. Um die Wahrscheinlichkeit zu senken, sich bei so einer Familienfeier zu infizieren, empfehlen Bund und Länder, sich vor dem Weihnachtsfest in eine "freiwillige Quarantäne" zu begeben. Im Interview mit MDR akutell erklärt DStGB-Hauptgeschäftsführer Dr. Gerd Landsberg, wieso er dies skeptisch sieht.

Der vollständige Beitrag kann über den untenstehenden Link nachgehört werden.

Foto: © Vitalii - stock.adobe.com

Unsere Webseite verwendet Cookies (Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglichen). Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen. Sie können diese unter "Datenschutz" jederzeit ändern.