aktuelles

#tdbw20

2020-06-12
Tag der Bundeswehr 2020 findet digital statt
Foto: © Roman Bracht - stock.adobe.com
Der Tag der Bundeswehr findet am 13. Juni 2020 nicht an den Standorten, sondern Corona-bedingt digital von 11 Uhr bis 13 Uhr statt. Aus Gründen des Infektionsschutzes ist eine Umsetzung an den vielen Standorten im Bundesgebiet mit rund 270.000 Besuchern in diesem Jahr nicht möglich. Die Bundeswehr wird ihre Fähigkeiten auf dem eigenen Youtube-Kanal Bundeswehr Exclusive präsentieren. Geplant ist eine bunte Mischung unterschiedlichster Vorführungen, Berichte und Interviews.

In diesem Jahr ist vieles anders, doch die Bundeswehr will trotzdem ihre Fähigkeiten der Öffentlichkeit vorstellen. Am 13. Juni präsentieren sich unter dem Motto „Wir sind da“ die Soldatinnen und Soldaten beim ersten digitalen Tag der Bundeswehr. Die Streitkräfte wollen zurückschauen, aber vor allem nach vorn. „Wir sind da“ ist laut Bundeswehr ein Zeichen von Sicherheit und Präsenz nach außen und innen. Interessierte erfahren mehr aus den Einsätzen, den Hilfeleistungen im Inland und begleitete Live-Vorführungen von Heer, Luftwaffe und Marine.

Die Marine zeigt bspw., wie die neue Fregatte „Nordrhein-Westfalen“ in Dienst gestellt wird. Interessante digitale Einblicke erwarten die Besucher auch beim Schiffsführungssimulator der Marineschule Mürwik. Das Heer präsentiert sich mit Leopard- und Marder-Panzern. Auch den Kampfhubschrauber Tiger können die Besucherinnen und Besucher digital in Aktion erleben. Wer auch noch wissen will, wie der Luftraum über Deutschland gesichert wird, kommt bei einer Liveschaltung mit der Luftwaffe auf seine Kosten.

Neben Liveschalten in zwei Auslandseinsätze wird auch ein Live-Interview mit Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer Bestandteil der Sendung sein. Aber auch die Hilfeleistungen der Bundeswehr werden im Programm thematisiert. Live im Studio erklärt der Inspekteur des Sanitätsdienstes, Generaloberstabsarzt Ulrich Baumgärtner, wie die Bundeswehr medizinisch auf die Corona-Pandemie reagiert. Der Inspekteur der Streitkräftebasis, Generalleutnant Martin Schelleis, schildert, wie die Amtshilfe in Deutschland konkret funktioniert und wo die Soldatinnen und Soldaten unterstützen.

Traditionell begrüßt der Tag der Bundeswehr in jedem Jahr etwa 270.000 Besucherinnen und Besucher. Erstmals lief das abwechslungsreiche Programm live im Internet 2019.

Den Youtube-Kanal der Bundeswehr ist zu finden unter:
https://youtu.be/9h4-ezLNl3E

Weitere Informationen zum Tag der der Bundeswehr unter:
https://www.bundeswehr.de/

Foto: © Roman Bracht - stock.adobe.com

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.