aktuelles

Radio-Interview

2021-01-29
Corona: Forderung nach Perspektiven für Kommunen
Foto: © Patcharanan - stock.adobe.com
Die Corona-Zahlen stabilisieren sich. Die Rufe nach stufenweisen Lockerungen nehmen zu. DStGB-Hauptgeschäftsführer Dr. Gerd Landsberg spricht sich in einem Inteview mit dem rbb-Inforadio für bundeseinheitliche Regelungen aus.

Der DStGB fordert angesichts sinkender Neuinfektionen Pläne für Lockerungen der Corona-Maßnahmen.

Hauptgeschäftsführer Dr. Gerd Landsberg sagte im Interview, es gebe über 40 Kreise oder Städte mit einer 7-Tage-Inzidenz von unter 50. Deshalb müsse überlegt werden, ob regionale Lockerungs-Perspektiven sinnvoll seien. Schleswig-Holstein habe bereits einen solchen Plan vorgelegt. Sinnvoll seien bundeseinheitliche Kriterien, an denen sich die einzelnen Bundesländer orientieren könnten.

Die Menschen erwarten demnach ein Hoffnungssignal. Nach einem Jahr Pandemie steige der Frust. Landsberg betont: "Alle Maßnahmen der Pandemiebekämpfung hängen an der Akzeptanz der Bevölkerung."

(...)

Das vollständige Interview kann unten nach gehört werden.

Foto: © Patcharanan - stock.adobe.com

Unsere Webseite verwendet Cookies (Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglichen). Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen. Sie können diese unter "Datenschutz" jederzeit ändern.