aktuelles

stadtentwicklung

2021-02-11
Innenstädte und Ortskerne stärken!
© Ingo Bartussek-Fotolia.com

Die Innenstädte in Deutschland stehen aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie und des stetig wachsenden Online-Handels vor einem gewaltigen Umbruch. Nicht nur die Schließung von über 50 Karstadt/Kaufhof-Filialen wird das Gesicht unserer Städte nachhaltig verändern. Nach Expertenschätzung sind bis zu 50.000 weitere Schließungen im stationären Handel zu befürchten. Dies wird unweigerlich zum Ausbluten der Innenstädte, einem Attraktivitätsverlust sowie zu wirtschaftlichen Einbußen führen. Es muss daher das Ziel aller Innenstadtakteure sein, Wege aus der Krise zu finden und die Innenstädte vital und lebenswert zu erhalten.

Kommunen, Handel, Gewerbetreibende, Immobilieneigentümer und auch die Bürger müssen sich an einen Tisch setzen und Zukunftskonzepte für attraktive Innenstädte entwickeln! Mit dem aktuellen Positionspapier "Innenstädte und Ortskerne stärken!“ zeigt der DStGB verschiedene Handlungsansätze auf lädt unter dem Motto „Nutzungsvielfalt stärken – Neue Konzepte entwickeln“ zu einer breiten Diskussion ein.

Das vollständige DStGB-Positionspapier "Innenstädte und Ortskerne stärken!" kann unten als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

© DStGB

Foto: © Ingo Bartussek-Fotolia.com

Unsere Webseite verwendet Cookies (Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglichen). Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen. Sie können diese unter "Datenschutz" jederzeit ändern.