aktuelles

2011-05-17
Klimaschutznovelle: Rolle der Kommunen wird gestärkt
Das von der Bundesregierung geplante „Gesetz zur klimagerechten Stadtentwicklung“ sieht eine Erweiterung der Handlungsspielräume der Städte und Gemeinden für eine aktive Anpassung ihrer Stadtentwicklung an den Klimawandel vor.  Die Ansätze der BauGB-Klimanovelle werden vom Deutschen Städte- und Gemeindebund grundsätzlich begrüßt, wenngleich stellenweise noch Nachbesserungsbedarf vorhanden ist.
Insbesondere die vorgesehene Ausweitung der städtebaulichen Verträge für eine klimagerechte und energetische Stadtentwicklung eröffnet nunmehr die Möglichkeit, mehr Akzeptanz bei den Bürgern gegenüber Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien zu schaffen. Dies ist die Chance, die Verteilung zwischen Lasten und Nutzen damit zwischen Investor und Gemeinde besser zu verteilen. Dr. Gerd Landsberg sprach mit dem Deutschlandfunk über die Chancen der BauGB-Klimanovelle für die Städte und Gemeinden.

Der gesamte Beitrag kann auf der Homepage des Deutschlandfunk nachgelesen und nachgehört werden.

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.