aktuelles

2015-09-14
Notwendige Atempause
Foto: Peter-Schmidt-pixelio.de

In einem Interview mit dem Deutschlandfunk begrüsst Dr. Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des DStGB, die Einführung von vorübergehenden Grenzkontrollen als notwendige Atempause für die Kommunen. Dies sei aber keine endgültige Lösung. Insgesamt mahnte Landsberg ein professionelleres Management in der Flüchtlingsfrage an. Die Kommunen seien aufgrund der extrem kurzfristigen Ankündigungen neuer Flüchtlinge mit der Unterbringung vielfach überfordert. Außerdem sei nun die EU mehr denn je gefordert, die Weichen für eine europäische Flüchtlingspolitik zu stellen und sich auf ein gemeinsames Vorgehen zu einigen.

Das vollständige Interview kann auf der Homepage des Deutschlandfunk nachgehört werden.

(Foto: Peter-Schmidt-pixelio.de)

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.