Publikationen

© svort - Fotolia.com

NDR-Info

2020-09-16
Aufnahme von Familien machbar
© Jonathan Stutz - Fotolia.com
Der DStGB sieht bei der geplanten Aufnahme von mehr als 1.500 Flüchtlingen aus Griechenland keine größeren Probleme für die Kommunen. DStGB-Hauptgeschäftsführer Dr. Gerd Landsberg sprach auf NDR Info von einem wichtigen humanitären Zeichen. Gut für die Kommunen sei, dass die mehr als 400 Familien schon einen Asylstatus haben. Mit dieser konkreten Bleibeperspektive könnten die Menschen erste Integrationsprogramme durchlaufen. Landsberg zufolge werden die Familien vermutlich auf die Städte und Gemeinden verteilt, die schon angeboten haben, sie aufzunehmen.

Das vollständige Interview kann über den unten veröffentlichten Link nachgehört werden.

Mayer (CSU) verteidigt Vorgehen der Regierung

Der parlamentarische Staatssekretär im Innenministerium, Stephan Mayer, verteidigte heute das Vorgehen der Bundesregierung in einem Interview mit dem Deutschlandfunk. Es gehe vor allem darum, besonders schutzbedürftige Personen wie unbegleitete Minderjährige und Familien nach Deutschland zu holen. Zugleich werbe man intensiv dafür, dass sich andere europäische Länder diesem Schritt anschlössen, so Mayer weiter.

Mehr Informationen zum Interview können ebenfalls über die unten veröffentlichten Links nachgelesen und nachgehört werden (Link zur DLF-Mediathek, Interview mit Stephan Mayer vom 16.09.2020, 07:15 Uhr).

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.