Publikationen

© svort - Fotolia.com
22.02.2017
Landsberg fordert weniger strenge EU-Richtwerte
© Oliver Boehmer - bluedesign® - Fotolia.com
Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, fordert eine Lockerung der EU-Normen zum Feinstaub: „Man muss nochmals überlegen, ob nicht auch die EU ihren Rechtsrahmen – wenn er denn nicht einhaltbar ist – verändern muss“, sagte er im SWR.

Feinstaub-Quellen könnten auch Autobahnkreuze oder Schiffsverkehr sein und beim Stadtverkehr seien es nicht nur die Abgase: „Es kommt teilweise aus den Reifen. Es kommt teilweise aus dem Straßenabrieb. Das ist also sehr viel komplizierter. Diese Maßnahme kann allenfalls in einer Extremsituation kurzfristig was bringen. Was sie vor allen Dingen bringt, ist eine Menge Ärger für die Betroffenen.“

Das vollständige Interview findet sich unten zum Nachhören.

(Foto: © Oliver Boehmer - bluedesign® - Fotolia.com)