Schwerpunkte

© Thaut Images - Fotolia.com
2016-11-17
eGovernment-Macher des Jahres 2016 ausgezeichnet
© Zerophoto - fotolia.de

Am Donnerstag, 10. und Freitag, 11. November, trafen sich hochkarätige IT-Entscheider aus Bundes- und Landesebene zum 9. eGovernment Summit in Frankfurt/M., um den Stand von eGovernment zu diskutieren. Dabei wurden auch die begehrten eGovernment-Awards vergeben.

Unter dem Kongressmotto „Digitalisierung Aktiv Gestalten – eGovernment im Spannungsfeld zwischen Vision und Wirklichkeit“ hatte die Vogel IT Akademie der Vogel ITMedien GmbH einen exklusiven Zirkel von eGovernment- und Verwaltungsexperten aus Bund und Ländern zum Informationsaustausch geladen. Neben umfangreichen Vorträgen und Diskussionen wurden der eGovernment Leadership Award, der Award für den eGovernment CIO des Jahres 2016 und der eGovernment Kommunal Award verliehen. Alle Preise gingen an Persönlichkeiten, die durch ihren Einsatz die Umsetzung und die Entwicklung von eGovernment in Deutschland entscheidend vorangetrieben haben. Den eGovernment Leadership Award verlieh der Redaktionsbeirat der eGovernment Computing in diesem Jahr dem Bundesbeauftragten für Informationstechnik, Staatssekretär Klaus Vitt. Der Award für den eGovernment CIO des Jahres 2016 wurde der CIO des Landes Baden-Württemberg, Stefan Krebs verliehen.

Der eGovernment Kommunal Award ging in diesem Jahr an Hans-Joachim Grote, Oberbürgermeister von Norderstedt. Die Laudatio auf Hans-Joachim Grote hielt der Kölner Stadtdirektor Guido Kahlen. Kahlen lobte das Engagement Grotes beim Ausbau zukunftsfähiger, sicherer Digitalen Infrastrukturen und ging insbesondere auf den frühzeitigen Glasfaserausbau in Norderstedt ein. Er würdigte zudem die Funktion von Hans-Joachim Grote als ehrenamtlicher Präsident des Deutschen Bibliotheksverbands dbv, eines Interessensverbands von 3.000 deutschen Bibliotheken. Bibliotheken als wichtige Lernorte, an denen in Makerspaces die Digitalisierung für alle erlebbar, erfahrbar und lernbar wird, vermitteln Schlüsselqualifikationen für die digitale Gesellschaft, so Kahlen. Im Mittelpunkt des eGovernment-Kongresses stand die Frage wie Deutschland im eGovernment und bei der Digitalisierung wieder international konkurrenzfähig werden könne. Ziel der der Veranstaltungsreihe ist es, den Informationsaustausch zwischen Verwaltung und Politik, Wirtschaft und Wissenschaft im Zusammenhang mit eGovernment und Verwaltungsreform zu intensivieren.

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.