Schwerpunkte

© Thaut Images - Fotolia.com

Nachhaltigkeit/Partnerschaften

2018-09-20
Gesucht: Vorbildliche Partnerschaften zur Umsetzung der Agenda 2030
© Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis

In diesem Jahr wird der Deutsche Nachhaltigkeitspreis bereits zum 11. Mal vergeben. Als neueste Kategorie werden in diesem Jahr erstmalig Kommunen ausgezeichnet, die sich gemeinsam mit Partnerkommunen im Globalen Süden für die Umsetzung der Agenda 2030 einsetzen. Der Preis wird von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global vergeben. Kommunen können sich noch bis zum 5. Oktober bewerben.

Gesucht werden erfolgreiche Kooperationen zwischen Kommunen in Deutschland und Partnerkommunen in Entwicklungs- und Schwellenländern, die die Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele (Agenda 2030) fördern. Ziel des Preises ist es, Kommunen zu prämieren, die in der internationalen Partnerschaftsarbeit vorbildliche Ergebnisse erzielen. Dabei müssen die Kommunen aufzeigen, wie sie sich gemeinsam und auf Augenhöhe mit ihren Partnern im Globalen Süden für die Umsetzung der Agenda 2030 und ihre 17 Nachhaltigkeitsziele (SDGs) einsetzen.

Deutsche Kommunen können sich noch bis zum 5. Oktober 2018 über die Webseite des Deutschen Nachhaltigkeitspreises bewerben.

Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung wird die Preise im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstages am 7. Dezember 2018 in Düsseldorf übergeben.

Die Bewerbung kann über die Seiten des Deutschen Nachhaltigkeitspreises abgegeben werden.

(Bild: Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis)

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.