Schwerpunkte

© Thaut Images - Fotolia.com
2019-02-26
Haushaltszahlen 2018 nach ESVG


Nach Abgrenzung des Europäischen Systems Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen (ESVG) hat der Staat im Jahr 2018 einen Finanzierungsüberschuss in Höhe von 58 Mrd. Euro erwirtschaftet. Bezogen auf das Bruttoinlandsprodukt ergibt sich hieraus für den Staat eine Überschussquote von +1,7 Prozent.

Mit 17,9 Mrd. Euro war der Finanzierungsüberschuss des Bundes am höchsten. Der hohe Anstieg im Vergleich zum Vorjahr (1,1 Mrd. €) kann auf zwei Sondereffekte zurückgeführt werden. Während 2017 im Zuge der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Unrechtmäßigkeit der Kernbrennstoffsteuer Rückzahlungen an Energieunternehmen in Höhe von rund 7,3 Mrd. Euro anfielen, wirkte im vergangenen Jahr die vorläufige Haushaltsführung bis Juli 2018 aus-gabendämpfend. Länder (+11,1 Mrd. €) und Sozialversicherungen (+14,9 Mrd. €) erzielten ebenfalls positive zweistellige Finanzierungs-saldi. Die kommunale Ebene erwirtschaftete im Jahr 2018 nach ESVG in der Summe einen rechnerischen Überschuss in Höhe von 14,0 Mrd. Euro, im Vorjahr waren es 8,75 Mrd. Euro.