Schwerpunkte

© Thaut Images - Fotolia.com
09.02.2018
Tarifverhandlungen
Foto: © DStGB

Berlin, 08.02.2018. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kommunen müssen für ihre gute Arbeit – gerade, wenn wir auf die Flüchtlings- und Integrationsarbeit in den letzten zwei Jahren blicken – angemessen honoriert werden und an der guten wirtschaftlichen Lage partizipieren. Der immense Personal- und Fachkräftemangel sowie die neuen Anforderungen der Digitalisierung machen es erforderlich, den öffentlichen Dienst beginnend bei der Ausbildung attraktiver zu machen. Die Anpassung der Entgelte muss jedoch verhältnismäßig sein. Die Forderungen der Gewerkschaften gehen weit über die finanziellen Spielräume der Kommunen hinaus. Die Forderung von 6 % mehr Lohn, mindestens jedoch 200 Euro pro Monat, würde die kommunalen Arbeitgeber über 6,5 Mrd. Euro kosten.