Logo Zeitschrift Kommunal

Zeitschrift KOMMUNAL

Zeitschrift KOMMUNAL

Die Zeitschrift KOMMUNAL hat sich zum Ziel gesetzt, die gemeinsamen Interessen aller deutschen Städte und Gemeinden zu bündeln. Das Bewusstsein für kommunale Anliegen soll in Bund, Ländern und in der Öffentlichkeit gestärkt werden. Der Deutsche Städte- und Gemeindebund ist Partner der Zeitschrift. Die Arbeit der Redaktion wird durch eine Medienplattform ergänzt, die sich an alle Entscheidungsträger in Städten und Gemeinden richtet.

Ausgabe 11/2021

Die aktuelle Ausgabe der KOMMUNAL mit dem Titel „Zeit, dass sich was dreht!" geht der Frage nach, weshalb der Windkraft-Ausbau so langsam voran geht. Im Leitartirkel "Let´s talk about "Netz", Baby!" nimmt Christian Erhardt den Standpunkt ein, dass mit einem eigenen Ministerium allein Deutschland noch nicht aus der Faxgeräte-Mentalität heraus zu holen ist.

Im Beitrag "Zeitenwende" berichtet das Magazin vom Besuch in der 8.000-Einwohner Stadt Oederan, die 1996 den Tag der Erneuerbaren Energien erfunden hat.

Bis Ende 2022 sollen zahlreiche Verwaltungsleistungen auch digital angeboten werden. KOMMUNAL hat sich zu der Frage umgehört, wo Städte bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes stehen und die Ergebnisse in der aktuellen November-Ausgabe zusammengefasst.

Auch in der aktuellen KOMMUNAL:

  • Report: So digitalisieren Kommunen
  • Forsa-Aktuell: Analyse der Bundestagswahl
  • Social Media: TikTok im Rathaus