Klimaschutz

Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2022“ startet im Januar

Kooperationspartner des Bundeswettbewerbs sind der Deutsche Städte- und Gemeindebund, der Städtetag sowie der Deutsche Landkreistag. Die Bewerbungsfrist läuft von Januar bis zum 31. März 2022. Deutschlandweit sind alle Kommunen herzlich eingeladen sich mit Ihren Projekten zu beteiligen.

Bewerbungen sind in den Kategorien „Ressourcen- und Energieeffizienz“, „Klimagerechte Mobilität“ und - ganz neu - in der Kategorie „Klimafreundliche Verwaltung“ sowie im Rahmen des Sonderpreises zum Thema „Klimaschutz und Naturschutz“ möglich. 

Aus allen eingegangenen Bewerbungen werden insgesamt zehn gleichrangige Gewinner auswählen: je drei in den Kategorien eins bis drei und einen für den Sonderpreis. Die siegreichen Kommunen werden auf der nächsten Kommunalen Klimakonferenz, voraussichtlich im November 2022, öffentlich bekannt gegeben und ausgezeichnet. Neben dem Preisgeld erhalten die Gewinner Unterstützung in der Öffentlichkeitsarbeit: Ihre Projekte werden mit Kurzfilmen, Factsheets und einer breiten Pressearbeit bekannt gemacht.

Anmerkung des DStGB

Klimaaktive Kommunen sind ein wesentlicher und wichtiger Baustein zur Erreichung der Deutschen Klimaschutzziele. Denn ambitionierte Ideengeber/innen sind wichtige Vorbilder für mehr Klimaschutz vor Ort. Seit 2009 präsentieren Städte und Gemeinden ihre Projekte und zeigen Wege und Mittel auf, wie in den verschiedensten Bereichen des kommunalen Lebens das Klima geschützt werden kann. Das gilt für die Bereiche der Ressourcen- und Energieeffizienz, der Mobilität und auch der Verwaltung sowie im Rahmen Naturschutzes.

Weitere Informationen:

Mehr zum Thema: