aktuelles

Studie

06.06.2018
Wo lebt es sich am besten?
©DStGB

In einer Dokumentation stellt das ZDF überraschende Antworten auf dies Frage vor: "Obwohl die Forscher der Deutschland-Studie nachweisen können, dass die Lebensverhältnisse in abgelegenen Gegenden viel schlechter sind, gibt es in Deutschland eine tiefe Sehnsucht nach dem Leben auf dem Land."

Das zeigt eine repräsentative Umfrage für ZDFzeit. Befragt nach ihrem Wunsch-Wohnort sagen 44 Prozent der Deutschen, dass sie von einem Leben in einem kleinen Dorf auf dem Land träumen, 39 Prozent würden am liebsten in einer kleineren Stadt wohnen, und nur 16 Prozent bevorzugen die Großstadt." DStGB-Hauptgeschäftsführer Dr. Gerd Landsberg spricht in diesem Zusammenhang von einer Renaissance ländlicher Räume, die vor allem auch mit der Digitalisierung in Zusammenhang stehe - denn die Digitalisierung ermögliche, dass es nicht mehr zwingend erforderlich sei, zum Arbeiten in die Stadt zu müssen.