DStGB Magazin

Stadt und Gemeinde digital

Die „Stadt und Gemeinde digital“ ist die Zeitschrift des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und damit offizielles Verbandsorgan. In jeder Ausgabe der „Stadt und Gemeinde digital“ informiert der Verband über aktuelle kommunalpolitische Themen. Seit  2017 präsentieren wir den bewährten Mix aus Positionierungen des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Meinungen von externen Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft sowie Berichten aus der kommunalen Praxis in digitaler Form.

Ausgabe 04/2021

"Lebendige Kultur in Städten und Gemeinden"

„Kultur vor Ort – Von allen für alle“ ist das Thema der aktuellen Ausgabe der „Stadt und Gemeinde digital“ (November 2021).

Kultur bereichert das Leben in den Städten und Gemeinden und leistet einen wesentlichen Beitrag für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Kulturangebote bieten Plattformen für Begegnung, Kommunikation, Austauschs und das durch und über Generationen und gesellschaftliche Gruppen hinweg. Die kulturelle Vielfalt ist ein besonderes Kennzeichen Deutschlands, das es zu bewahren und zu schützen gilt.

In der öffentlichen Debatte bekommt die Kultur jedoch oft nicht, den Stellenwert, den sie verdient. Das gilt auch für die „Hochkultur“, vor allem aber für die „Breitenkultur“. Das wollen wir mit diesem Heft ändern.

In diesem Heft geht es unter anderem um Rezepte für kommunale Kulturentwicklung (am Beispiel von Peine), um Soziokultur als lebendige Demokratie und um die „Möglichmacherei“ kultureller Daseinsvorsorge.

Stadt und Gemeinde digital berichtet dieses Mal auch über Kulturfördervereine als engagierte Stützen unseres Kulturlebens, über kommunale Kinos als Leuchttürme der siebten Kunst und Bibliotheken als anregende Orte der Begegnung.

 

Auch in der Ausgabe 04/2021:

  • Erste Einschätzungen zum Koalitionsvertrag aus kommunaler Sicht
  • BV-Prognose: Einbruch der Investitionstätigkeit droht
  • Open Source Software für die Kommunalstatistik
  • Internationales Engagement: Kommunen weltweit aktiv
  • Serie zur Grundsteuerreform: Niedersachsen und die Lagen
  • Und vieles mehr…

Kostenloses Abonnement:

Für die „Stadt und Gemeinde digital“ können Sie sich mit Hilfe des hier befindlichen Formulars kostenlos anmelden.

Abonnenten der „Stadt und Gemeinde digital“ erhalten die jeweils aktuelle Ausgabe „druckfrisch“ wahlweise als PDF oder Hyperlink per Mail zugeschickt.

Die aktuelle Ausgabe der "Stadt und Gemeinde digital" finden Sie hier:

Alle Ausgaben