DStGB Magazin

Stadt und Gemeinde digital

Die „Stadt und Gemeinde digital“ ist die Zeitschrift des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und damit offizielles Verbandsorgan. In jeder Ausgabe der „Stadt und Gemeinde digital“ informiert der Verband über aktuelle kommunalpolitische Themen. Seit  2017 präsentieren wir den bewährten Mix aus Positionierungen des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Meinungen von externen Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft sowie Berichten aus der kommunalen Praxis in digitaler Form.

Ausgabe 01/2022

"„Klimaschutz und Klimafolgenanpassung nur mit starken Kommunen“"

Die Energiewende kann nur gelingen, wenn wir den Ausbau der alternativen Energien enorm beschleunigen. Das aktuelle Kriegsgeschehen in der Ukraine und die dramatischen Auswirkungen auf so viele verschiedene Lebensbereiche erhöht die Dringlichkeit: Nur durch den Ausbau der Erneuerbaren Energien kann die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen verringert und zugleich ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden. In seinem Vorwort zur Klimaschutzkonferenz-Ausgabe der „Stadt und Gemeinde digital“ unterstreicht DStGB-Hauptgeschäftsführer Dr. Landsberg die Erwartung der kommunalen Ebene, dass jene von Bund und Ländern bei der Umsetzung der Energiewende auf Augenhöhe eingebunden werde.

Steffi Lemke, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz, stellt in ihrem Beitrag heraus, dass die Klimakrise Vorsorge und Anpassung erfordere. Die konkreten Herausforderungen seien in jeder Kommune andere und müssten auch individuell beantwortet werden. Mit einem Klimaanpassungsgesetz plant die Ministerin, die Bedeutung des Themas erstmals in einem eigenen Bundesgesetz zu unterstreichen.

Frans Timmermans, Exekutiv-Vizepräsident der Europäischen Kommission und EU-Kommissar für Klimaschutz, erläutert Ziele und Wege der Europäischen Union hin zum klimaneutralen Kontinent. Die Umsetzung werde erhebliche Anstrengungen in allen Mitgliedsstaaten erfordern. Der „grüne Wandel Europas“ sei, so Timmermans, aber in erster Linie als enorme Chance zu begreifen: „Unsere heutigen Maßnahmen und Zielsetzungen sind notwendig, um künftigen Generationen – unseren Kindern und Enkeln – ein glückliches und gesundes Leben auf diesem Planeten zu ermöglichen.

 

Dass Klimaanpassung kein Projekt ist, sondern eine Philosophie, stellt Swen Christian, u.a. Leiter des Dezernates „Technische Dienste“ der Gemeinde Wachtberg, eindrücklich im Interview mit „Stadt und Gemeinde digital“ heraus: Die Gemeinde hat detaillierte Konsequenzen aus der verehrenden Flut des letzten Jahres gezogen. Christian berichtet von den großen Fortschritten im Hinblick auf bauliche und technische Vorsorge als auch bei Aufklärung und Information.

Auch in der Ausgabe 01/2022:

  • Perspektiven der Verbandspolitik: Interview mit Landesgeschäftsführer Bernward Küper (SGSA) und Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Stefan Spaniol (SSGT)
  • Globale Nachhaltigkeitsziele im Blick: Eva Dick, Paul Marschall und Christopher Wingens
  • Und vieles mehr…

Kostenloses Abonnement:

Für die „Stadt und Gemeinde digital“ können Sie sich mit Hilfe des hier befindlichen Formulars kostenlos anmelden.

Abonnenten der „Stadt und Gemeinde digital“ erhalten die jeweils aktuelle Ausgabe „druckfrisch“ wahlweise als PDF oder Hyperlink per Mail zugeschickt.

Die aktuelle Ausgabe der "Stadt und Gemeinde digital" finden Sie hier:

Alle Ausgaben