aktuelles

Impfprozess

2020-12-15
Impfungen vor Weihnachten sicherstellen
© beermedia.de - Fotolia.com

Strategie für die Zeit nach dem Lockdown entwickeln - Corona-Warn-App endlich schärfen.

Das Präsidium des Deutschen Städte- und Gemeindebundes fordert die Bundesregierung auf, unverzüglich sicherzustellen, dass die Impfungen noch vor Weihnachten aufgenommen werden. „Es kann nicht sein, dass andere Länder mit deutschen Impfstoffen bereits die Impfungen aufgenommen haben, und wir weiter zuwarten“, sagten der Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes Bürgermeister Ralph Spiegler und der Hauptgeschäftsführer Dr. Gerd Landsberg anlässlich einer Präsidiumssitzung des Verbandes.

Die Bundesregierung und die Länder müssen ebenfalls unverzüglich eine Strategie entwickeln, wie es nach dem Lockdown weitergeht. Das erwarten die Menschen aber auch die Wirtschaft. Das reine „Auf-Sicht-Fahren“ sei keine nachhaltige Lösung, sagten Spiegler und Landsberg.

Für unverzichtbar hält es der Deutschen Städte- und Gemeindebund, endlich die Corona-Warn-App zu verbessern. Der Nutzer sollte die Möglichkeit erhalten, zu wissen, wann und wo ein Risikokontakt erfolgt ist. Das würde die Arbeit der Gesundheitsämter, die teilweise völlig überlastet sind, enorm erleichtern und die Pandemiebekämpfung fördern.

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat eine Umfrage von forsa in Auftrag gegeben, danach befürworten über 75 % der Corona-Warn-App-Nutzer eine solche Erweiterung. Da der Nutzer selber darüber entscheidet, sieht der DStGB keine datenschutzrechtlichen Probleme, sagten Spiegler und Landsberg abschließend.

Foto: © beermedia.de - Fotolia.com

Unsere Webseite verwendet Cookies (Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglichen). Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen. Sie können diese unter "Datenschutz" jederzeit ändern.