Schwerpunkte

© Thaut Images - Fotolia.com

abfallwirtschaft

2020-05-19
Fristverlängerung: Wettbewerb „Grüner Wertstoffhof“
© M. Schuppich - Fotolia.com

Die Deutsche Umwelthilfe schreibt zum ersten Mal den Wettbewerb „Grüner Wertstoffhof“ aus. Der Wettbewerb richtet sich an kommunale Wertstoffhöfe, die mit innovativen Konzepten einen herausragenden Beitrag zum Umweltschutz leisten. Die öffentliche Auszeichnung hat das Ziel,  kommunales Engagement zu ehren und flächendeckende Veränderungen anzustoßen.

Der Wettbewerb richtet sich an alle kommunalen Wertstoffhöfe, die bereits heute ein wegweisendes Wertstofferfassungs- und Servicekonzept umsetzen. Sowohl Betreiber von Wertstoffhöfen als auch Kommunen können eine Bewerbung einreichen.

Für eine Bewerbung ist es notwendig, einen digitalen Fragebogen auszufüllen und die im Fragebogen geforderten Fotos und Informationsmaterialien einzureichen. Über die Auszeichnung entscheidet die Geschäftsführung der DUH in Zusammenarbeit mit der Fachabteilung Kreislaufwirtschaft nach der Maßgabe, welche Wertstoffhöfe die in den Ausschreibungsunterlagen genannten Kriterien bestmöglich erfüllen. Trotz der Orientierung am Best Case werden dabei die regionale Struktur sowie die Individualität eines jeden Wertstoffhofs berücksichtigt. Die DUH behält sich vor, im Laufe des Jahres 2020 mehrere Bewerber auszuzeichnen. Die Ehrung wird vor Ort auf dem jeweiligen Wertstoffhof stattfinden und bundesweit bekannt gemacht.

Die Deutsche Umwelthilfe hat die Bewerbungsfrist für den Wettbewerb „Grüner Wertstoffhof“ bis zum 31.12.2020 verlängert. Trotz der derzeitigen Belastung durch die Corona-Pandemie soll allen interessierten Wertstoffhöfen eine Bewerbung ermöglicht werden.

Für Rückfragen steht Dr. Marieke Hoffmann zur Verfügung.

Foto: © M. Schuppich - Fotolia.com

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.