Klimaschutz

„Mission für 100 Klima neutrale Städte bis 2030“

Es gibt bereits viele Städte in Ländern wie Österreich, Griechenland, Spanien und Schweden, welche in vielerlei Hinsicht als Musterbeispiel für das aktuelle Projekt dienen können. In unserem Nachbarland Österreich ist ein Projekt namens „FIT4URBANMISSION“ Vorreiter für eine kommunale Herangehensweise an die Reduktion von Emissionen. Im November 2021 startete die Ausschreibung für das Projekt und bis zum Ende der Frist bewarben sich 377 Städte um eine Teilnahme. Anschließend versuchte die Europäische Kommission anhand der zuvor festgelegten Kriterien eine möglichst heterogene Auswahl an Städten im Bezug auf Größe und geographischer Lage zu treffen.

Letztendlich kristallisierten sich 100 Städte aus allen 27 Mitgliedsstaaten heraus und weitere 12 Städte von außerhalb der EU, die aber einen Bezug zu dem Europäischen Forschungsprogramm „Horizon Europe“ haben. In Deutschland sind die neun ausgewählten Städte: Aachen, Dortmund, Dresden, Frankfurt am Main, Heidelberg, Leipzig, Mannheim, München und Münster.

In naher Zukunft werden diese Kommunen nun einen Klimaaktionsplan und eine Investitionsstrategie aufstellen, wie sie bis 2030 die Klimaneutralität erreichen können. Zusätzlich werden Bürger und Unternehmen an dem Prozess beteiligt. Zwischen 2022 und 2023 erhalten die ausgewählten Städte insgesamt 360 Millionen Euro an Fördergeldern, welches vor allem für klimaneutrale Mobilität, Energieeffizienzmaßnahmen und umweltfreundlichere Stadtplanung verwendet werden soll.

Aber auch Städte, die nicht unter den 100 Kandidaten sind, sollen über verschiedenste Unterstützung zu nachhaltigem Handeln motiviert werden. Beispielsweise sollen internationale Netzwerke entwickelt werden, wo die Städte voneinander lernen und Ideen austauschen können sowie Zuschüsse über ähnliche Programme wie das „Driving Urban Transition Partnership“.

Weitere Informationen:

Mehr zum Thema: