Noch wenige Plätze frei: Workshop "Kommunen gestalten Ernährung"

Ernährung ist ein zentraler Baustein für kommunale Strategien und Aktivitäten auf dem Weg zu nachhaltigen und klimagerechten Städten und Gemeinden. Zugleich fragen sich viele Verwaltungen, welche kommunalen Ansätze und Instrumente für die nachhaltige Gestaltung des Ernährungssystems bereits existieren und wie diese am effizientesten angewendet werden können. Dabei ist das Interesse groß, von den Städten und Gemeinden zu lernen, die bereits erste Schritte in diesem wichtigen kommunalen Aktivitätsfeld gemacht haben. 

Der Workshop, der sich am 11. Juli 2022 mit diesem Thema beschäftigt, wird gemeinsam von der Universität Freiburg und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund mit Unterstützung des Städtetages Baden-Württemberg und des Gemeindetages Baden-Württemberg ausgerichtet.

Zu Beginn der Veranstaltung steht eine Einführung in die Thematik mit Blick auf die Frage, warum und wie Kommunen Ernährung verstärkt auf ihre Agenda setzen können. Anschließend werden 15 Instrumente vorgestellt, mit welchen Kommunen die nachhaltige Gestaltung des Ernährungssystems unterstützen können. Diese Instrumente fokussieren auf eine Stärkung der lokalen nachhaltigen Ernährungswirtschaft von Produktion bis Konsum und Entsorgung. Im Workshop wird es den Teilnehmer*innen möglich sein, einzelne Instrumente detailliert kennenzulernen und die Anwendung in ihrer Kommune zu diskutieren. Für jedes Instrument wird eine kommunale Expert*in anwesend sein, welche bereits über Praxiserfahrungen verfügt.

In den beiden moderierten Workshop-Sessions werden die Teilnehmer*innen die Möglichkeit haben, zwei Instrumente ihrer Wahl aus der folgenden Sammlung im Detail kennenzulernen:

- Kommunale Planungsaktivitäten
- Öffentliche Beschaffung
- Verpachtung kommunaler Flächen
- Finanzierung von Betrieben
- Eigenbetriebe
- Regionalmarketing
- Praktische Ernährungsbildung
- Beratungsangebote für Betriebe

Ziel der Veranstaltung ist es, Städten und Gemeinden die nachhaltige Gestaltung des kommunalen Ernährungssystems zu erleichtern und gemeinsam mit den Expert*innen und anderen Kommunalvertreter*innen die Möglichkeiten zur Anwendung vor Ort zu diskutieren. Im Nachgang zum Workshop werden alle 15 Instrumente in einer praxisorientierten Veröffentlichung online zugänglich gemacht.

Der Workshop ist Teil des Forschungsprojekt KERNiG, welches vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. Mehr Informationen zum Projekt sind hier erhältlich.

 Weitere Informationen: