Agenda 2020 zur Sanierung der Kommunalfinanzen

Darin fordert Landsberg, als Ausweg aus dem Schuldenstaat eine Agenda 2020 einzurichten. Zinsen und Sozialabgaben seien eine enorme finanzielle Belastung, die immer weiter wachse. Deswegen müssen Leistungen auf den Prüfstand gestellt werden. Themen wie die Eingliederungshilfe für behinderte Menschen und der Ausbau der Kinderbetreuung sind in diesem Zusammenhang zu nennen. Beim Bau von Kitas könnten beispielsweise die Standards gesenkt werden, so Landsberg. Er forderte zudem eine Offensive für Tagesmütter und einen Krippengipfel von Bund, Ländern und Gemeinden, um dort ein Aktionsprogramm und gegebenenfalls ein Moratorium für den Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz, der ab 2013 gilt, beschließen zu können.

(...)

Das vollständige Interview kann auf der Internetseite der Rheinischen Post nachgelesen werden.