DOSB und Stiftung „Lebendige Stadt“ suchen Pilotkommunen

Städte und Gemeinden sind eingeladen, sich bis zum 14. Oktober 2016 zu bewerben, wobei die Einbindung eines Sportvereins Voraussetzung ist. Ende des Jahres werden zwei Pilotkommunen von einer Jury ausgewählt. In einem zweitägigen Workshop Anfang 2017 werden die spezifischen Potenziale beider Kommunen untersucht und definiert. Im Anschluss wird eine Arbeitsgruppe mit Vertretern aller vor Ort relevanten Akteure gebildet, darunter beispielsweise Sportvereine, Inklusionsbüros, Seniorenbeiräte, Jugend- und Bürgerzentren. Jede Kommune richtet eine Koordinierungsstelle ein. Die Stiftung „Lebendige Stadt“ und der DOSB begleiten den Prozess und unterstützen die Kommunen bei der Planung und Umsetzung der Maßnahmen mit je 40.000 Euro. Die Projektlaufzeit endet am 30. Juni 2018. Die Planungsprozesse und Projektumsetzungen werden evaluiert und dokumentiert. Auf diese Weise entsteht eine völlig neue Expertise für andere Kommunen, die zur Nachahmung anregen soll.

Die Bewerbungen sind bis zum 14. Oktober 2016 zu senden an:

Deutscher Olympischer Sportbund
Sabine Landau
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt
Mail: landau@dosb.de

Die Ausschreibungsunterlagen finden Sie unter www.dosb.de/sportbewegtvielfalt