Woche der Abfallvermeidung – Verpackungsabfälle vermeiden!

Die Europäische Woche der Abfallvermeidung wird in Deutschland im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) durchgeführt und durch VKU, VKS und DBU unterstützt. Das Motto des Jahres 2016 heißt „Verpackungsabfälle vermeiden!“ Kommunen sind eingeladen, sich daran zu orientieren und sich mit kreativen Aktionen, eigenen Projekten und neuen Ideen an der Abfallvermeidungswoche zu beteiligen. Die Frist zur Anmeldung läuft vom 1. September bis zum 4. November 2016.

Die Reduzierung von Plastiktüten und das Vermeiden von überflüssigen Um- und Versandverpackungen sind Beispiele, die aufgegriffen werden können. Aber auch die steigenden Mengen der To-Go-Verpackungen werden zu einem Umweltproblem und suchen nach abfallarmen Alternativen. Alle weiteren Themen rund um das Jahresmotto und „die drei großen R“ - Reduce, Reuse, Recycle - sind ebenfalls bei der Aktionswoche willkommen.

Die offizielle Eröffnung der EWAV erfolgt am 22. November in Berlin durch die Bundesumweltministerin Dr. Hendricks. Zu der Fachveranstaltung, die gleichzeitig eine Halbzeitbilanz des Abfallvermeidungsprogramms zieht, lädt das Bundesumweltministerium ein. Eine Fachveranstaltung des Umweltministeriums NRW findet bereits am 14. November in Düsseldorf statt. Dort wird das Jahresmotto Verpackungsabfälle in den Blick genommen.

Weitere Informationen zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter http://www.wochederabfallvermeidung.de/

Weitere Informationen