DStGB begrüßt 15 Thesen für Zusammenhalt in Vielfalt

Die 15 Thesen laden zu einer Diskussion ein, wie wir in einer offenen Gesellschaft leben wollen. Die Thesen machen deutlich, dass das Zusammenleben nicht beliebig ist, sondern "Regeln" folgt, die immer wieder hinterfragt werden müssen. Die Thesen sollen Orientierung geben und vor Ort diskutiert und mit Leben erfüllt werden.

Initiatoren der Initiative kulturelle Integration sind der Deutsche Kulturrat, Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, das Bundesministerium des Innern, das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge. Neben den Initiatoren gehören weitere Mitglieder aus der Zivilgesellschaft, den kommunalen Spitzenverbänden, den Kirchen und Religionsgemeinschaften, den Medien, den Sozialpartner und der Kultusministerkonferenz der Initiative an.

(Foto v. l. n. r.: Uwe Lübking, Beigeordneter für Recht, Soziales und Kultur des DStGB, Staatsministerin für Kultur und Medien,  Monika Grütters und Roland Schäfer, DStGB Präsident und Bürgermeister von Bergkamen, © DStGB)

Weitere Informationen