Fahrradland Deutschland: Erfindungen und Innovationen aus 200 Jahren

Anlässlich des Jubiläums startet das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) eine bundesweite Kampagne. Sie soll zeigen, dass das Fahrrad seit 200 Jahren und auch heute ein hochmodernes und zukunftsfähiges Transportmittel ist. Nicht zuletzt, weil es unaufhörlich weiterentwickelt wurde.

Der Erfindergeist rund um das Fahrrad ist in Deutschland ungebrochen. Unter dem Motto „Made in Germany“ will die Kampagne zeigen, dass nicht nur der Ursprung, sondern auch die Zukunft des Fahrrads in Deutschland liegt. Dazu soll eine interaktive Landkarte erstellt werden, die zeigt, an welchen Orten in Deutschland das Fahrrad immer wieder neu erfunden wird.

Dabei können die Städte und Gemeinden mitwirken. Sie sind eigeladen, die Landkarte auch mit ihren Vorschlägen zu bereichern. Wenn Sie also einen solchen Ort, ein Projekt, eine Initiative oder ein Unternehmen kennen und dieses unter keinen Umständen in der Landkarte der innovativen Fahrradorte fehlen darf, dann senden Sie Ihre Vorschläge an die folgende Email-Adresse: ber-200jahrefahrrad@s-f.com.

Ein Anspruch auf Aufnahme in die Landkarte kann leider nicht garantiert werden. Für weitere Informationen hat das vom BMVI beauftragte Büro ein Formular entworfen, welches von der Homepage des DStGB aus dem Schwerpunkt Radverkehr heruntergeladen werden kann.

Download und weitere Informationen:

(Foto: lstock - Fotolia.com)