Wettbewerb

Deutscher Mobilitätspreis ausgelobt

Die Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das BMVI haben den Deutschen Mobilitätspreis ausgelobt. Der Wettbewerb prämiert innovative und digitale Lösungen für die Mobilität der Zukunft. Im Wettbewerbsjahr 2019 werden Projekte gesucht, die Mobilität als Erfolgsfaktor der Zukunft gestalten und insbesondere dazu beitragen, gleichwertige Lebensverhältnisse in Deutschland herzustellen. Der Preis wird von den Partnern Deutsche Bahn AG sowie Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e. V. unterstützt. Die Preisträger profitieren insbesondere von einer vermehrten medialen Aufmerksamkeit, einem nationalen Gütesiegel und neuen Kontakten.

Bewerben können sich bis 19.05.2019 Organisationen aller Art mit Sitz in Deutschland wie Kommunen, Start-ups, Unternehmen, Netzwerke, Cluster, Projektentwickler, Vereine, Verbände, Forschungsinstitutionen oder Universitäten. Die Projektauswahl erfolgt anhand der drei Kriterien „Intelligente Mobilität“ (gezielte Nutzung digitaler und innovativer Lösungen), „Realisierungsgrad und Umsetzungsstärke“ (bereits bestehendes Projekt mit Vorbildcharakter und Skalierbarkeit) sowie „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ (Beitrag zur Erreichung gleichwertiger Lebensverhältnisse in Deutschland). Eine Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik wählt die Preisträger aus.

Weiterführende Informationen:

Rückfragen werden bei der Initiative Deutschland – Land der Ideen unter der Telefonnummer 030 236 078 – 494 sowie per E-Mail unter mobilitaet@land-der-ideen.de beantwortet. Weitere Informationen über das Wettbewerbsverfahren sowie die Preisträger vergangener Jahre stehen unter www.deutschermobilitaetspreis.de zur Verfügung.

Anhang