Klimaschutz

Zehn klimaaktive Kommunen ausgezeichnet

Die zehn Gewinner erhalten jeweils 25.000 Euro Preisgeld, das wieder in Maßnahmen zum Klimaschutz bzw. zur Anpassung an den Klimawandel zu investieren ist.

Die gleichrangigen Gewinner sind:

Kategorie 1 Ressourcen- und Energieeffizienz in der Kommune

- Stadt Aalen (Baden-Württemberg): Null-Energie-Neubau am Schubart-Gymnasium
- Main-Taunus-Kreis (Hessen): Strombilanzkreismodell
- Stadt Geisa (Thüringen): Klimafreundliche Nahwärmeversorgung in einer denkmalgeschützten Altstadt

Kategorie 2 Klimaanpassung in der Kommune

- Landeshauptstadt Dresden (Sachsen): Selbstverpflichtung zur Klimaanpassung bei kommunalen Hochbauvorhaben
- Landkreis St. Wendel (Saarland): Probeanbau der Energiepflanze „Durchwachsene Silphie“
- Stadt Osnabrück (Niedersachsen): Gründachstrategie zur Klimafolgenanpassung

Kategorie 3 Kommunale Klimaaktivitäten zum Mitmachen

- Landeshauptstadt München (Bayern): Kampagne „München Cool City“
- Rems-Murr-Kreis (Baden-Württemberg): Förderprogramm "Agenda 2030 – Projekte für eine nachhaltige Entwicklung mit Bezug zum Klimaschutz"
- Kreis Steinfurt (Nordrhein-Westfalen): Klimaschutzbürger 2.0

Sonderpreis Kommune und Jugend gemeinsam klimaaktiv
- Stadt Bremerhaven (Bremen): Jugendklimarat Bremerhaven

Infos und Kurzfilme über die Gewinnerprojekte unter klimaschutz.de

Weitere Informationen:

Foto: © Klimaaktive Kommune 2020 - Ein Wettbewerb des Bundesumweltministeriums un des Deutschen Instituts für Urbanistik