aktuelles

Digitalisierung

16.10.2018
Wettbewerb "STadt.Land.Digital"
In smarten Städten und Regionen verbindet sich Stadtplanung mit Technologie und Forschung sowie mit sozialen und wirtschaftlichen Aspekten. Die daraus entstehenden digitalen Ökosysteme vereinfachen das Leben der Menschen und bereichern es. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sucht im  Wettbewerb "Stadt.Land.Digital" nach zukunftsweisenden digitalen Projekten für Städte, Gemeinden und Regionen. Auch der Deutsche Städte- und Gemeindebund ist dabei Kooperationspartner.

Wer kann mitmachen?
Gesucht sind digitale Strategien, Konzepte und Projekte von Kommunen und Unternehmen, die die Städte und Regionen fit für die nächsten Jahre und Jahrzehnte machen. Mitmachen können alle, deren digitale Projekte Städte und Regionen in Sektoren wie Bildung, Energie, Gesundheit, Verkehr oder Verwaltung bereichern können. Dabei sind von der Vision bis zum fertigen Projekt alle innovativen Beiträge willkommen.

Was gibt es zu gewinnen?
Die Verantwortlichen der besten Beiträge können eine zweitägige „Inspirations­ und Lernreise“ in eine Smart City Europas gewinnen und sich mit Akteuren vor Ort austauschen.

Seit dem 16. Oktober 2018 können Sie Ihren Wettbewerbseintrag unter www.oip.netze-neu-nutzen.de einreichen. „OIP“ ist die Abkürzung für Open-Innovation-Plattform. Einsendeschluss der digitalen Ideen und Projekte ist der 30. November 2018.

Die besten Ideen werden auf der Bundeskonferenz Stadt.Land.Digital in Berlin am 16. Januar 2019 präsentiert und ebenfalls die Gewinnerinnen und Gewinner verkündet.