aktuelles

Kita-Preis

2019-07-01
Bewerbungsstart zum Deutschen Kita-Preis 2020
© drubig-photo - Fotolia.com

Alle Kindertageseinrichtungen und lokalen Bündnisse für frühe Bildung in Deutschland können sich ab sofort bis zum 18. August 2019 um den Deutschen Kita-Preis 2020 bewerben. Gesucht und ausgezeichnet werden Kitas und lokale Initiativen, die kontinuierlich an der Qualität der frühen Bildung in ihrer direkten Umgebung arbeiten. Grundlage für die Auswahl bilden vier Qualitätsdimensionen (Kindorientierung, Sozialraumorientierung, Partizipation und Lernende Organisationen). Der Deutsche Kita-Preis ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Karg-Stiftung, dem Eltern-Magazin und dem Didacta-Verband. Die Preisträger werden im Rahmen einer festlichen Preisverleihung im Mai 2020 bekanntgegeben. Insgesamt ist die Auszeichnung mit 130.000 Euro dotiert.

„Qualität hat viele Gesichter“ ist das Motto des Deutschen Kita-Preises. Überall in Deutschland arbeiten Menschen hart daran, dass Millionen Kinder optimal aufwachsen können – und das unter ganz unterschiedlichen Rahmenbedingungen.

Um herausragende Leistungen zu würdigen, wird der Deutschen Kita-Preis vergeben. Ausgezeichnet werden Kitas und lokale Bündnisse, die zeigen, wie gute Qualität vor Ort gelingt.

Die Auszeichnung für Kitas und lokale Bündnisse für frühe Bildung würdigt insbesondere auch gute Prozesse und nicht ausschließlich gute Ergebnisse. Sie berücksichtigt zudem die unterschiedlichen Rahmenbedingungen, in denen Kinderbetreuung stattfindet.

Die Auswahl der Preisträger erfolgt anhand von Kriterien, die vier Qualitätsdimensionen (Kindorientierung, Sozialraumorientierung, Partizipation und Lernende Organisationen) zugeordnet werden. Damit alle Kitas und Bündnisse vergleichbare Chancen haben, wird insbesondere auf Entwicklungsprozesse geschaut und die jeweiligen Rahmenbedingungen vor Ort mit in den Blick genommen.

Bewerben können sich alle Kitas und lokalen Bündnisse für frühe Bildung in Deutschland. Teilnahmeschluss ist der 18. August 2019.

Die Bewerbung ist ausschließlich online möglich unter
www.deutscher-kita-preis.de.

Es findet ein mehrstufiges Auswahlverfahren statt, um den Aufwand für alle Kitas und lokalen Bündnisse zu begrenzen: Nach der Prüfung aller Bewerbungen anhand einer Auswahlmatrix werden bis Oktober 2019 25 Kitas und 15 Lokale Bündnisse eingeladen, zusätzliche Bewerbungsunterlagen einzureichen.

Der Preis ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert. In den beiden Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ wartet ein Preisgeld von jeweils 25.000 Euro auf die zwei Erstplatzierten. Zudem werden pro Kategorie vier Zweitplatzierte mit jeweils 10.000 Euro ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet im Mai 2020 statt.

Mehr über die Preisträger 2019 finden sich unter:
www.deutscher-kita-preis.de/preistraeger-2019.
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.