aktuelles

Innovators lounge digital

2020-06-12
Bildung geht auch digital – Was ist schon möglich?
© fotogestoeber - Fotolia.com

Wir leben in einer Welt aus der Technik nicht mehr wegzudenken ist. Ein Kind von Tablet oder Smartphone fernzuhalten, ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Rund 95 Prozent der 13- bis 14-jährigen besitzen ein eigenes Smartphone. Schule muss sich an diese Lebensrealität anpassen. Ein Ziel von Erziehung sollte sein, Kinder und Jugendliche fit für „die Welt da draußen“ zu machen und diese Welt besteht aus Tablet, Smartphones, Sprachassistenten und dem Internet. So wird immer stärker der Ansatz vertreten: Kinder sollen möglichst früh an die Technik herangeführt werden und einen verantwortungsvollen Umgang mit ihr lernen.

Neben oft immer noch bestehenden Ausstattungsproblemen an Schulen, sind jedoch auch schon geeignete Technologien auf dem Markt vorhanden. Dies zeigt sich deutlich daran, dass beispielsweise die meisten Universitäten in Deutschland während der Coronakrise ihre Semester ins Digitale verlegen konnten. Allerdings nutzen viele Schulen die vorhandenen Möglichkeiten noch nicht. In den letzten Jahren haben sowohl die Länder als auch die Kommunen in die Ausstattung der Schulen mit PCs und Notebooks investiert und auch die Schüler*innen sollen mit mobilen Endgeräten über ein Sofortprogramm des Bundes und der Länder ausgestattet werden. Allerdings wurden die Chancen, die der „Digitalpakt Bildung“ bietet nicht in vollem Umfang ausgeschöpft. Die Gründe dafür sind vielfältig und sicher auch in den bürokratischen Anforderungen zu suchen.

Neben den noch ausbaufähigen technischen Rahmenbedingungen sind aber vor allem die schon vorhandenen Möglichkeiten und Angebote von zentraler Bedeutung. Vielfach wird die Meinung vertreten, dass Kinder alleine durch das Aufwachsen mit der neuen Technik automatisch zu kompetenten Nutzern werden würden, aber dies wurde von unterschiedlichen Studien widerlegt. Es ist wichtig, dass Kinder und Jugendliche informationstechnische Grundkenntnisse und eine Medienbildung erhalten. Die Kinder von heute sind die Fachkräfte von morgen und werden mit einer veränderten Arbeitswelt zurechtkommen müssen. Es ist wichtig, heute die Grundsteine dafür zu legen, dass die Kinder und Jugendliche die Arbeitswelt, in der viel von Computern und Algorithmen erledigt werden wird, verstehen und dort einen Platz finden.

In dieser digitalen Innovators Lounge am Digitaltag wird sich mit den schon vorhanden Möglichkeiten und Gestaltungschancen im Bildungsbereich auseinandersetzten. Spannende Praxisbeispiele aus der Wirtschaft und der kommunalen Realität liefern einen Einblick in die digitale Welt der Schule.

Name:  Innovators Lounge Digital - Bildung geht auch digital

Zeit:      Freitag, 19.06.2020 // 11:00 - 12:30 Uhr

Ort:       Microsoft Teams - Link wird per Mail zugesandt

Foto: © fotogestoeber - Fotolia.com

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.