aktuelles

DStGB-Zeitschrift

2020-12-07
Partnerschaften – Nach der Krise gestärkt

Neue Ausgabe der DStGB-Zeitschrift "Stadt und Gemeinde digital" ist erschienen. Hauptthemen sind die Auswirkungen der Corona-Krise auf Städte und Gemeinden, die Stärkung von Städtepartnerschaften und eine neue Serie zur Grundsteuerreform. Zum kostenlosen Download des PDF-Dokumentes gibt es unten einen Link.

Die Corona-Krise hinterlässt überall deutliche Spuren. Auch führt sie uns viele unserer Stärken und Schwächen deutlich vor Augen. Zu unseren Stärken gehören lang gepflegte, starke Partnerschaften – national und international – auf die wir bauen können.

DStGB-Präsident Ralph Spiegler begleitete Bundespräsident Steinmeier auf einer Reise nach Italien, um sich mit Kommunalvertretern über die geleistet Hilfe bei der Behandlung von Covid-19-Patienten sowie über die Stärkung deutsch-italienischer Partnerschaften auszutauschen: Ein Foto-Bericht zur Reise sowie zukunftsweisende Pläne zur Stärkung der Partnerschaftsarbeit in der aktuellen Ausgabe der Stadt und Gemeinde.

Unter dem Titel „Neue Impulse für die Städtepartnerschaftsarbeit“ erläutert die Staatssekretärin des Bundesfamilienministeriums, Juliane Seifert, wie der Deutsch-französische Bürgerfonds den grenzüberschreitenden Austausch stärkt.

Viele Partnerschaften, wie jene, die über nationale und auch europäische Grenzen hinausgehen, bekommen neuen Schwung und gehen gestärkt aus der Krise hervor. DStGB-Beigeordneter Uwe Zimmermann zeigt in seinem Beitrag unter anderem Möglichkeiten und Grenzen digitaler Partnerschaftsarbeit auf.

Als sehr robust hat sich in der Krise auch die Partnerschaft zwischen Bundeswehr und Gesellschaft erwiesen. Tausende von Soldaten sind aktuell tagtäglich für die Bürgerinnen und Bürger im Einsatz, um unter anderem die Gesundheitsämter bei der Nachverfolgung der Infektionsketten zu unterstützen. In guter Tradition ehrte die Bundesverteidigungsministerin gemeinsam mit Dr. Gerd Landsberg nun schon seit einigen Jahren besonderes Engagement mit dem Preis „Bundeswehr und Gesellschaft“: Die Preisverleihung, über die Stadt und Gemeinde digital in dieser Ausgabe berichtet, fand in diesem Jahr unter strengen Hygienevorschriften in kleinem Rahmen statt.
Und noch ein Ausblick sei gewagt: Die Zusammenarbeit von Bund, Ländern und Kommunen hat in der Krise gut funktioniert, was nicht zuletzt auch durch das hohe Vertrauen der Bevölkerung gespiegelt wird. Das finanzielle Zusammenwirken muss sich auch im Jahr 2021 fortsetzen. „Rettungsschirm für die Städte & Gemeinen auch nach 2020 unverzichtbar!“ appellieren der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des DStGB, Uwe Zimmermann, und Referatsleiter für Finanzen, Florian Schilling in ihrem Beitrag. 

Auch in der Ausgabe 04/2020:

    • Neue Serie zur Grundsteuer-Reform: In dieser Ausgabe mit einem Beitrag von der Ministerin für Finanzen Baden-Württemberg, Edith Sitzmann, MdL, zur „Bodenwertsteuer – Eine passgenaue Grundsteuer für Baden-Württemberg“
    • „An der Lebenswirklichkeit vor Ort orientieren“ – DStGB-Nachhaltigkeitsbotschafter und Bürgermeister der Stadt Geestland im Interview
    • Umfrage von Bitkom und DStGB: „Corona hat in Kommunen einen Digitalisierungsschub ausgelöst“
    • Zivilgesellschaft & öffentliche Bibliotheken. Eine naheliegende Partnerschaft“ von Bettina Windau, Wolfgang Klenk und Andreas Mittrowan
    • Und vieles mehr auch zu den Themen Integration, EU-Haushalt, Wasserstrategie, Baulandverwaltung und -vermarktung, Innenstadtentwicklung, globale Partnerschaften, Logistikimmobilien und und und

    Unsere Webseite verwendet Cookies (Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglichen). Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen. Sie können diese unter "Datenschutz" jederzeit ändern.