Publikationen

© svort - Fotolia.com

Positionspapier

22.11.2017
Pflege in der Alternden Gesellschaft
©Robert Kneschke - Fotolia.com

In den nächsten Jahren wird sich die Bevölkerungsstruktur in Deutschland weiter verändern. Wenn auch der prognostizierte Bevölkerungsrückgang durch die Zuwanderung, die hohe Zahl der Gefüchteten sowie die steigenden Geburtenraten nicht eintritt, werden die Menschen älter und die Gesellschaft wird bunter und vielfältiger. Alter und Pflege dürfen nicht automatisch gleichgesetzt werden. Gleichwohl ist das höhere Alter von einem höheren Risiko der Pflegebedürftigkeit geprägt. Die Zahl der Pflegebedürftigen ist seit Einführung der Pflegeversicherung kontinuierlich gestiegen. Beträgt die Zahl der Leistungsbezieher derzeit 2,94 Millionen, werden für das Jahr 2030 über 4,07 Millionen Pflegebedürftige und für das Jahr 2050 5,32 Millionen prognostiziert.