Fachtagung Kommunale Konfliktbewältigung  

Speyer Pilgerfigur und Dom

Fachtagung Kommunale Konfliktbewältigung  

Am 21. und 22.11.2023 findet die gemeinsame Fachtagung „Wir da unten, die da oben? – Dialog fördern, Vertrauen stärken“ der Bundeszentrale für politische Bildung mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund, dem Deutschen Landkreistag sowie dem Deutschen Städtetag im Tagungszentrum der Bundespressekonferenz in Berlin statt. Ziel der Veranstaltung ist es, gemeinsam über Vertrauensstärkung in kommunalpolitische Strukturen und die Stärkung von Kooperationen und Zusammenarbeit auf kommunaler Ebene zu sprechen, Erfahrungen sichtbar zu machen und die Kommunalpolitik im Umgang mit kommunalen Konflikten zu unterstützen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Seit Jahren ist für Deutschland ein nachlassendes Interesse an kommunalpolitischen Fragestellungen und Beteiligung vor Ort festzustellen. Die Wahlbeteiligung bei Kommunalwahlen sinkt stetig und es gibt immer weniger Bereitschaft, sich für kommunale Ämter zu engagieren. Insbesondere mit Blick auf das kommunale Superwahljahr 2024 ist dies besorgniserregend. Zuletzt deuteten Umfragen darauf hin, dass auch insgesamt das Vertrauen in kommunale Institutionen und Kommunalpolitik etwas abnimmt.  Gleichzeitig ist die kommunale Ebene aktuell durch besondere Herausforderungen wie die Integration geflüchteter Menschen, die Bewältigung der Energie- und Klimakrise, besonders gefordert. Eine wichtige Ressource, um diese Aufgaben erfolgreich zu bewältigen, ist jedoch gerade das Vertrauen in die politischen Entscheidungsträger/-innen, in die Institutionen vor Ort und in die Zukunftsfähigkeit der eigenen Gemeinde.

Vor diesem Hintergrund möchten wir mit Ihnen im Rahmen von Diskussionsforen, Workshops und Fachimpulsen dieses Jahr gemeinsam über Vertrauensstärkung in kommunalpolitische Strukturen und die Stärkung von Kooperationen und Zusammenarbeit auf kommunaler Ebene sprechen.

Folgende Zukunftsfragen nehmen wir in den Blick

  • Wie kann lokale Demokratie und sozialer Zusammenhalt durch bürger- und ressourcenorientierte kommunale Beteiligungsinstrumente gestärkt werden und wie kann dabei gleichzeitig kommunalpolitisches Verständnis in der Bürgerschaft gefördert werden?
  • Welche innovativen Ansätze für Kooperationen zwischen Kommunalpolitik, Verwaltung, zivilgesellschaftlichen Sektoren und weiteren Stakeholdern gibt es?
  • Wie können Bürger/-innen mitgenommen werden für Veränderungsprozesse vor Ort
  • Welche Möglichkeiten gibt es, der oft zitierten „Entfremdung“ zwischen politischen Institutionen und Bürger/-innen ganz konkret auf lokaler Ebene entgegenzuwirken?

Wir bereiten für Sie Fachimpulse, Workshops und Diskussionsforen unter anderem zu: kommunalpolitischer Bildung, bürgerorientierten Beteiligungsinstrumenten, kommunalen Netzwerke und Kollaboration sowie Radikalisierungsprävention vor. Das Programm ist hier abrufbar.

Die Teilnahme an der Fachtagung ist für Sie kostenlos und beinhaltet bei Bedarf eine Übernachtung vom 21.11.-22.11.2023 in einem nahegelegenen Hotel. Teilen Sie die Einladung gerne auch in Ihren Netzwerken.

Kontakt: Sara Schmidt, Bundeszentrale für Politische Bildung, (sara.schmidt@bpb.de, 030 254 504 – 452)

Datum:21 - November 22, 2023

Uhrzeit:11/21/2023 16:00 Uhr - 11/22/2023 17:00 Uhr

Hilfe zur Barrierefreiheit

  • Allgemein

    Wir sind bemüht, unsere Webseiten barrierefrei zugänglich zu gestalten. Details hierzu finden Sie in unserer Erklärung zur Barrierefreiheit. Verbesserungsvorschläge können Sie uns über unser Feedback-Formular Barriere melden zukommen lassen.

  • Schriftgröße

    Um die Schriftgröße anzupassen, verwenden Sie bitte folgende Tastenkombinationen:

    Größer

    Strg
    +

    Kleiner

    Strg
  • Tastaturnavigation

    Verwenden Sie TAB und SHIFT + TAB, um durch nächste / vorherige Links, Formularelemente und Schaltflächen zu navigieren.

    Verwenden Sie ENTER, um Links zu öffnen und mit Elementen zu interagieren.