DStGB-Dokumentation

Bilanz 2021 und Ausblick 2022

Deutschland hat eine neue Regierung. Das stärkt die Handlungsfähigkeit unseres Landes und ist unter anderem deshalb gut, da wir gewaltige Herausforderungen meistern müssen. Neben der immer noch aktuellen Bewältigung der Corona-Pandemie werden in den kommenden Jahren die Themen Klimaanpassung und Klimaschutz im Vordergrund stehen. Dies hat die neue Bundesregierung zurecht ins Zentrum ihrer Politik gestellt.

Mittlerweile ist uns allen klar, dass es, was Klimaschutz und Klimaanpassung anbelangt, „Fünf vor Zwölf“ ist. Die Städte und Gemeinden nehmen für die Bewältigung dieser Aufgaben eine Schlüsselfunktion ein. Der notwendige schnelle Zuwachs der regenerativen Energien (Windkraft und Solaranlagen) wird nur gelingen, wenn wir es schaffen, die Menschen vor Ort zu überzeugen, sie abzuholen und bei diesem großen Umbauprojekt mitzunehmen. Das muss eine zentrale Rolle in der Politik der neuen Regierung spielen. Die Städte und Gemeinden müssen dabei aktiv mitgestalten können. Wer Kommunen als bürgernächste Ebene an den politischen Katzentisch verweist, wird bei diesen Zukunftsaufgaben scheitern.

Die vorliegende DStGB-Dokumentation "Bilanz 2021 und Ausblick 2022" wurde anlässlich der am 03. Januar 2022 stattgefundenen Pressekonferenz veröffentlicht. Auf über fünfzig Seiten finden sich zu zahlreichen kommunalen Themen Analysen, Einschätzungen, Infografiken und Hintergrundinformationen. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie, die Investitionsfähigkeit der Kommunen, Klimaschutz und -anpassung, Digitalisierung, Ganztagesbetreuung sowie nachhaltige Mobilität sind nur einige der mehr als 20 Themen, die in der Publikation untersucht werden.

Download

Aufzeichung der Bilanz PK des DStGB vom 03.01.2022