Positionspapier

Ein starker ÖPNV als Kernelement der Verkehrswende

Daneben braucht es mehr Tempo bei der Digitalisierung öffentlicher Verkehrssysteme und der Vernetzung des ÖPNV mit weiteren nachhaltigen Verkehrsträgern. Auf dem Land gilt es jetzt, moderne flexible ÖPNV-Angebote nach der Novelle des Personenbeförderungsgesetzes umfassend zu ermöglichen.

Aus kommunaler Sicht ist klar: die im Rahmen des Bundes-Klimaschutzgesetz verschärften Klimaschutzziele im Verkehrssektor sind nur durch eine herausgehobene Rolle des öffentlichen Verkehrs zu erreichen. Die Kommunen teilen den Anspruch ambitionierter Klimaschutzziele, stoßen jedoch vor Ort auf Hindernisse, insbesondere bei der Finanzierung, der Personalgewinnung sowie der Planung und Errichtung der notwendigen Infrastruktur. Die Erreichung der Klimaschutzziele hat nicht nur eine nationale, sondern zugleich auch eine europäische und globale Bedeutung. Der notwendige ÖPNV-Ausbau darf daher nicht von finanziellen Handlungsspielräumen einzelner Kommunen abhängen, sondern muss bundesweit forciert werden.

Das vollständige Positionspapier mit allen Vorschlägen sowie Infografiken des DStGB kann unten heruntergeladen werden.

Weitere Informationen:

Mehr zum Thema: