Umfrage

Umfrage zur Datenkompetenz in Kommunen

Im Mittelpunkt des vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) geförderten Projekts „KoDaKo - Digitale Stadt gemeinwohlorientiert gestalten durch kommunale Datenkompetenzen“ steht die Frage, welche Datenkompetenzen auf individueller und organisationeller Ebene innerhalb der Kommunalverwaltung und kommunalen Unternehmen nötig sind und wie diese flächendeckend realisierbar sind, um den Herausforderungen der Digitalisierung bestmöglich begegnen und ihre Potentiale optimal nutzen zu können. Datenkompetenz umfasst hierbei die Fähigkeiten, Daten auf kritische Art und Weise zu sammeln, zu managen, zu bewerten und anzuwenden.

Das Ziel der vorliegenden Befragung ist dabei einerseits die Analyse der technischen und organisatorischen Gegebenheiten einzelner Kommunen und kommunaler Unternehmen sowie anderseits die Erhebung denkbarer Soll-Zustände und konkreter Unterstützungsbedarfe. Die so gewonnenen Erkenntnisse bilden die Grundlage für die weitere Studienarbeit und somit auch für die Entwicklung konkreter Handlungsempfehlungen für das BBSR als Auftraggeber.
Das Forschungsprojekt wird als Verbundvorhaben durch das Institut für Innovation und Technik (iit) in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) sowie dem Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung – Institutsteil für industrielle Automation (IOSB-INA) durchgeführt.

Eine Teilnahme ist über folgenden Link möglich:

https://app11.vdivde-it.de/goto/kommunale_Datenkompetenz

Der Erhebungszeitraum für die Befragung endet am Montag, den 21.06.2021. Bis zu diesem Datum ist eine Teilnahme möglich. Die Auswertung der Daten erfolgt ausschließlich in anonymisierter Form.

Fragen zur Erhebung oder Anmerkungen zum weiteren Studienprozess können an folgende E-Mailadresse gerichtet werden: lindner@iit-berlin.de

Weitere Informationen:

Mehr zum Thema: