Kommunen treten international für nachhaltiges Wirtschaftswachstum ein

V. l. n. r.:  UCLG Präsident Kadir Topbaş, Bürgermeister von Istanbul und 1. Vizepräsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Bürgermeister Roland Schäfer, Bergkamen.

Bei der Tagung des UCLG in der Stadt Liverpool, zu der deren Bürgermeister Joe Anderson eingeladen hatte, stand der Beitrag der Städte und Gemeinden zu einem global nachhaltigen Wirtschaftswachstum im Vordergrund. Mehr als 300 Bürgermeister weltweit fanden sich zusammen. Parallel fand in Liverpool das "Internationale Festival der Wirtschaft" statt. Eine strategische Planung, Kultur und Integration in den Städten und Gemeinden wurden als Schlüsselfaktoren kommunaler Entwicklung herausgearbeitet. Öffentliche Räume haben einen direkten Einfluss auf das Leben der Bürger, dort sind der Zusammenhalt und die Demokratie verwurzelt. Die globale nachhaltige Entwicklung der Kommunen steht im Mittelpunkt einer Konsultation im Rahmen des Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) und des Wohn- und Siedlungsprogramm der Vereinten Nationen (UN-Habitat). Der Gastgeber Bürgermeister Joe Anderson brachte es auf den Punkt: "Städte und Gemeinden sind Wachstumsmotoren und entscheidend für die Erholung der Weltwirtschaft. Wir wollen die Befugnisse und Zuständigkeiten unsere Kommunen stärken, um einen bestmöglichen Beitrag der Gemeinden zum nachhaltigen Wachstum liefern zu können. "

Greg Clark, britische Regierung Staatsminister für Städte und Kommunen, präsentierte Perspektive der britischen Regierung für die Städte und das Wachstum. Der Vize-Bürgermeister von Shanghai, Zhao Wen, informierte die Delegierten über das bemerkenswerte Wirtschaftswachstum von Shanghai. Der Bürgermeister von Rabat, Fatallah Oualalou , stellte die Stadtsanierung der Stadt Rabat als Beispiel für einen Treiber der wirtschaftlichen Entwicklung vor.
Kadir Topbaş, Präsident des Weltverbandes und Bürgermeister von Istanbul, sagte: "Städte sind die Arena, in der der Kampf um die Gleichberechtigung und das Wachstum gewonnen oder verloren wird. Doch Wachstum bedeutet nicht zwangsläufig Gleichheit und Gerechtigkeit. Die Kommunen spielen eine Schlüsselrolle für das Wirtschaftswachstum, die Schaffung von Arbeitsplätzen, soziale Entwicklung und die Versorgung mit grundlegenden Dienstleistungen. Es ist daher unabdingbar, dass die Kommunalpolitiker ein Umfeld mit ausreichenden Ressourcen zur Verfügung haben, um einen Beitrag für globale Lösungen schaffen zu können".

(Uwe Zimmermann, DStGB)