FairVerFührerisch


Ziel ist es, ein Instrument zu entwickeln, über das sich Bürgerinnen und Bürger informieren können, wo es fair gehandelte Kleidung in der Stadt oder Gemeinde zu kaufen gibt. Hier lohnt sich auch unbedingt die Einbindung lokaler Zusammenschlüsse von Einzelhändlern, die so eine Möglichkeit bekommen, sich zu profilieren. Der faire Textilführer sollte unbedingt medial bekannt gemacht und den Bürgern in verschiedenen Varianten (Print und Online) zur Verfügung gestellt werden.

Eine ausführliche Broschüre zu globalen Zusammenhängen in der Textilindustrie und einen Einkaufsführer für faires Shoppen in Mainz und ein Beispiel für einen fairen Einkaufsführer finden Sie über die Links unten.

Links