Kommunaldialog „Wohnen in ländlichen Räumen“ gestartet

Unter Beteiligung ausgewählter Gemeinden und Landkreise sowie des DStGB, der durch den Beigeordneten Bernd Düsterdiek vertreten wurde, haben Bundesministerin Geywitz sowie die parlamentarische Staatssekretärin Elisabeth Kaiser unterstrichen, dass bei der Schaffung von Wohnraum der Fokus nicht allein auf die Metropolen und Großstädte gerichtet werden darf. So sollten zum Beispiel in ländlichen Regionen Leerstände sinnvoll genutzt oder auch die Umnutzung von ehemaligen Gewerbeimmobilien in Wohnraum einfacher ermöglicht werden. Auch interkommunale Abstimmungen bieten häufig sinnvolle Lösungsansätze. #

Insgesamt gilt es, die Potentiale ländlicher Regionen besser zu nutzen und die Infrastruktur (ÖPNV, Breitband etc.) in diesen Gebieten gezielt weiter auszubauen. Die Förderpolitik von Bund und Länder ist entsprechend auszurichten. Der nunmehr begonnen Dialog wird unter Beteiligung des DStGB in den kommenden Monaten fortgesetzt.

 

07Kyq

Hilfe zur Barrierefreiheit

  • Allgemein

    Wir sind bemüht, unsere Webseiten barrierefrei zugänglich zu gestalten. Details hierzu finden Sie in unserer Erklärung zur Barrierefreiheit. Verbesserungsvorschläge können Sie uns über unser Feedback-Formular Barriere melden zukommen lassen.

  • Schriftgröße

    Um die Schriftgröße anzupassen, verwenden Sie bitte folgende Tastenkombinationen:

    Größer

    Strg
    +

    Kleiner

    Strg
  • Tastaturnavigation

    Verwenden Sie TAB und SHIFT + TAB, um durch nächste / vorherige Links, Formularelemente und Schaltflächen zu navigieren.

    Verwenden Sie ENTER, um Links zu öffnen und mit Elementen zu interagieren.